Uhlen wieder in der Erfolgsspur – KHTC mit fürchterlichen Klatschen

Anzeige
Bei der Mannschaftsvorstellung zeigte sich Malte Lennart Küppers tänzerisch.

Die Uhlen haben sich prächtig erholt und starteten mit zwei Kantersiegen einen erfolgreichen Angriff auf den 2. Tabellenplatz. Der KHTC dagegen musste zwei mehr als deutliche Niederlagen hinnehmen.

Mit 16:2 fiel die Revanche der Uhlen für das im Hinspiel mit 8:6 verlorene Duell gegen den Kahlenberger HTC mehr als deutlich aus. Nicht den Hauch einer Chance hatte das Team von Trainer Tim Leusmann. Bereits zur Halbzeit stand es 6:1 und alle Weichen waren auf Sieg gestellt. Mit jeweils vier Treffern waren Mannschaftskapitän Thilo Stralkowski und Olympiateilnehmer Timm Herzbruch die erfolgreichsten Schützen im Derby.
Bei Schwarz-Weiß Köln ließen die Uhlen den nächsten Kantersieg folgen. 9:2 lautete das Endergebnis und der 2. Tabellenplatz war erreicht. In diesem Spiel traf Thilo Stralkowski wiederum vier mal. Die restlichen Treffer steuerten Benedikt Fürk (2) und Timm Herzbruch, Tobias Matania sowie Ferdinand Weinke (je 1) bei.
Der Kahlenberger HTC wird Freitag den 13. So schnelle nicht vergessen. Nach der Klatsche vor über 1.000 Zuschauern in der innogy-Sporthalle gab es im nächsten Spiel wiederum ein Debakel. Die Kahlenberger unterlagen dem Crefelder HTC mit 1:17. Trainer Tim Leusmann meinte dazu: „Die Personaldecke ist einfach zu dünn. Ausfälle wie die von Philipp Hüsgen, Max Haase und David Fritsche stecken wir nicht so einfach weg.“

So geht es weiter

Die Uhlen müssen noch zwei Spiele absolvieren. Am Freitag, dem 20.01. geht es gegen den Tabellenführer Rot-Weiss Köln. Das Spiel beginnt um 20 Uhr in der innogy-Sporthalle. Dann folgt am Sonntag, dem 22.01. um 12 Uhr die Partie beim Crefelder HTC. Die Hinspiele konnten die Uhlen gegen Köln gewinnen und gegen Krefeld gab es eine Niederlage. Das Team von Trainer Omar Schlingemann sollte also gewarnt sein. Denn eine Niederlage gegen Krefeld könnte bedeuten, dass die Uhlen bei den Play Offs in eigener Halle nicht dabei wären. Und das als Titelverteidiger. Schlimmer geht’s nimmer!
Der Kahlenberger HTC hat den Klassenverbleib in eigener Hand. Am Samstag im Heimspiel gegen den Tabellenletzten Schwarz-Weiß Köln muss ein Sieg her. Das Spiel findet um 18 Uhr in der Harbecke Sporthalle statt. Mit drei Punkten wäre alles klar. Dann hätte die Partie am Sonntag, dem 22.01. gegen den Düsseldorfer HC nur noch statistischen Wert. Spielbeginn ist um 12 Uhr.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.