Uhlenhorster Triumphzug endet erst im Endspiel

Anzeige
Im Nebel und im Scheinwerferlicht betritt HTCU-Stürmerin Dinah Grote die Max-Schmeling-Halle.
Eine 1:4 (0:1)-Niederlage kassierten die Hockeydamen des HTC Uhlenhorst im Finale der deutschen Meisterschaft gegen den Düsseldorfer HC am Sonntagmittag. In der Berliner Max-Schmeling-Halle setzte sich der West-Rivale verdientermaßen durch. Die Uhlenhorsterinnen wehrten sich aber tapfer. Den zwischenzeitlichen 1:2-Anschlusstreffer hatte die Mülheimerin Melanie Terber erzielt. HTCU-Vereinsvorsitzender Christian Häbel meinte: "Wir können stolz und glücklich darüber sein, dass unsere Damen im Endspiel der deutschen Meisterschaft standen."
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.