VfB-Oldies erneut Stadtmeister

Anzeige
Die Traditionsmannschaft des VfB Speldorf verteidigte den Stadtmeistertitel der Alten Herren erfolgreich. (Foto: Heinz Haas)

Die Traditionsmannschaft des VfB Speldorf ist erneut Mülheimer Hallenfußball-Stadtmeister der Alten Herren. Der Titelverteidiger musste in der Sporthalle an der Von-der-Tann-Straße aber harte Arbeit verrichten.

In sechs Turnierspielen erzielte der VfB nur zehn Tore. Maßgeblich war aber die Tatsache, dass Torwart Christian Hechler auch insgesamt nur dreimal hinter sich greifen musste. In der Gruppenphase reichten den Speldorfern vier Tore für drei Siege. Im Viertelfinale schlug der Vorjahressieger den tapferen SV Heißen nach einem Rückstand noch mit 2:1.

Das Halbfinale wurde zur Neuauflage des letztjährigen Endspiels gegen Union 09. In einem knappen Spiel schoss Kapitän Thorsten Burgsmüller die Speldorfer zwei Minuten vor dem Ende ins Finale. "Es hätte auch umgekehrt ausgehen können", meinte Unions Trainer Herbert Stoffmehl. Gleiches galt für das zweite Halbfinale zwischen dem Mülheimer FC Vatangücü und dem SV Rot-Weiß, der zuvor im Neunmeterschießen das ebenfalls hoch gehandelte Team von Blau-Weiß Mintard ausgeschaltet hatte. Auch in diesem Spiel waren beide Teams ebenbürtig und der MFC war durch ein Tor 65 Sekunden vor Schluss der glückliche Sieger.

Im Endspiel bot der MFC dem VfB einen harten Kampf. Die Styrumer glichen die Speldorfer Führung aus und hatten auch nach dem 2:1 noch eine Riesenchance. Kurz vor dem Ende machten die Speldorfer mit dem 3:1 alles klar. Dritter wurde Union 09 durch einen 4:3-Sieg im Neunmeterschießen über die Rot-Weißen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.