VfB Speldorf verliert erneut zu Hause

Anzeige
Dennis Terwiel hatte eine Riesenchance zum 2:1 für Speldorf. (Foto: Heinz Haas)

Trainer Christian Mikolajczak nennt es "eine schwierige Situation". Nach dem überragenden Start hat der VfB Speldorf von den letzten sechs Pflichtspielen nur eins gewonnen. Am Sonntag verlor der Fußball-Landesligist das Heimspiel gegen den 1. FC Kleve mit 1:3 (1:2).

Die Klever zählen als bisheriger Tabellenzehnter aktuell zwar nicht zu den Top-Teams dieser Saison, an der Saarner Straße ließen sie aber teilweise aufblitzen, warum sie es in der letzten Saison bis in die Aufstiegsrelegation geschafft haben. Dort scheiterten sie allerdings am Sprung in die Oberliga.

Die 200 Zuschauer erlebten eine aufregende Anfangsphase, in der die Gäste zunächst durch einen Kopfball von Tim Haal nach einer Ecke in Führung gingen (4.), ehe Maximilian Fritzsche ein Missverständnis in der Abwehr der Gäste ausnutze, um den schnellen Ausgleich herzustellen (5.). Kurz darauf hatte Dennis Terwiel sogar eine Riesenchance zum 2:1.

Dies fiel später auf der anderen Seite, erneut durch Tim Haal. Speldorfs neuer Schlussmann Luca di Giovanni, der den verletzten Stammkeeper Kai Gröger ersetzte, erlebte ein unglückliches Debüt. Den Speldorfern fehlte der allerletzte Wille und es fehlten vor allen Dingen die personellen Alternativen. Dass Trainer Mikolajczak bei einem Rückstand einen Verteidiger (Dimitri Steininger) für einen Offensivmann (Janis Timm) einwechselte, war bezeichnend. Mit dem 3:1 sorgte Pascal Hühner nach 64 Minuten für die Entscheidung.

Für Dienstag hat Mikolajczak seiner Elf trainingsfrei gegeben. Bis zur nächsten Einheit am Donnerstag sollen die verletzten Kai Gröger, Sebastian Freyni und Giulian Boka nach Möglichkeit wieder weitestgehend genesen. Am Sonntag muss der VfB dann bei der formstarken SpVgg Sterkrade-Nord antreten (sieben Spiele in Folge ungeschlagen). In Oberhausen wird erstmals um 14.30 Uhr angepfiffen. Gleiches gilt eine Woche später für das Gastspiel beim SV Schwafheim in Moers. Das nächste Heimspiel steht erst am 27. November auf dem Programm. Dann gastiert der SV Sonsbeck in Speldorf. Anstoßzeit bleibt 15.15 Uhr.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.