Vier Mal Gold für die Saarner Flossenschwimmerin

Anzeige
Erfurt: Roland-Matthes-Schwimmhalle | Dana triumphiert beim Meeting in Erfurt

Vier Mal Gold für die Saarner Flossenschwimmerin

Dana Ammann landete bei der offenen süddeutschen Finswimming-Meisterschaft in der Erfurter Roland-Matthes-Schwimmhalle vier Mal auf dem ersten und ein Mal auf dem zweiten Platz. In der Frauenklasse war die Flossenschwimmerin des DJK-VfR Saarn die überragende Teilnehmerin.

In drei Wettbewerben lieferte sich die Mülheimerin einen spannenden Zweikampf mit Juliane Starke vom TC Potsdam. In neuer NRW-Rekordzeit von 44,86 Sekunden triumphierte Ammann im Flossenschwimmen über 100 Meter. Nur acht Hundertstelsekunden später schlug die Potsdamer Rivalin an. Über 200 Meter hatte Starke die Nase vorne (1:40,84 Minuten). Die Saarnerin wurde Zweite in 1:42,54 Minuten. Im Streckentauchen über 50 Meter lief es wieder anders herum. Erste wurde Dana Ammann in 19,25 Sekunden, Zweite Juliane Starke in 19,41. Außerdem siegte die Mülheimerin im Flossenschwimmen über 400 Meter in 3:45,63 und im Streckentauchen über 400 Meter in 3:36,30 Minuten.

Weitere VfR-Talente erreichten vordere Platzierungen in der Jahrgangsklassenwertung. Carolin Skotschke (2001) wurde im Flossenschwimmen Erste über 800 und 1500 Meter sowie Dritte über 100 und 400 Meter. Daria Filimonova (2000) siegte über 800 Meter und landete auf Rang zwei über 400 und 1500 Meter. Mayra Sander (2000) freute sich über Rang zwei im 400 Meter Streckentauchen. Jeweils Dritte im Tauchen wurden Josefina Schappei (1999) über 100 Meter und Simone Behr (2000) über 400 Meter.

In den Staffelwettbewerben über viermal 100 und viermal 200 Meter Flossenschwimmen erreichten die Saarner Jugendlichen Mayra Sander, Carolin Skotschke, Simone Behr und Daria Filimonova jeweils den zweiten Platz


Ergebnisse: DJK-VfR-Saarn Finswimming
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.