Vierter Platz zurückerobert

Anzeige
Lukas Windfeder (re.) auf dem Weg zum Tor. Beobachtet von Keegan Pereira im Hintergrund.

Der HTC Uhlenhorst hat einen hartnäckigen Verfolger im Kampf um die Play-Off-Plätze erst einmal abgeschüttelt.

Gleich elf Tore bekamen die Zuschauer am vergangenen Samstag im Waldstadion zu sehen. Gott sei Dank davon sechs für die Uhlen. Im Heimspiel gegen den Harvestehuder THC gab es einen hart umkämpften 6:5-Sieg. Die 250 Zuschauer sahen ein jederzeit spannendes und abwechslungsreiches Bundesligaspiel auf höchstem Niveau.
Die Tore für die Uhlen schossen Matte Hellwig zum 1:0, Thilos Stralkowski zum 2:1 durch einen verwandelten Siebenmeter und zum 4:4, Lukas Windfeder (3:2), Tobias Matania (5:4) und Timm Herzbruch zum 6:4.
Die Hamburger haben nun vier Punkte Abstand auf einen Playoff-Platz, während der HTC Uhlenhorst jetzt zwei Punkte Vorsprung auf Tabellenplatz Fünf hat.
Das Team von Trainer Omar Schlingemann hat jetzt eine kurze Verschnaufpause. Am Samstag, dem 5.11. müssen die Uhlen nach Nürnberg reisen. Das Spiel gegen den Tabellenzehnten Nürnberger HTC wird um 14 Uhr angepfiffen.
Die Tabelle
1. RW Köln 51:16 25
2. Krefeld 34:17 21
3. HTC Uhlenh. 41:32 18
4. Harvestehud. 45:26 17
5. Mannheim HC 37:24 17
6. Club Alster 32:25 16
7. UHC Hamburg 32:30 16
8. Berliner HC 25:27 16
9. TSV Mannheim 25:33 14
10. Nürnberg HTC 16:35 5
11. Lichterfelde 16:51 4
12. Klipper THC 6:44 0
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.