Zwei schwere Auswärtsspiele für die Uhlen

Anzeige
Christopher Rühr ist der Shooting-Star in dieser Saison. Im letzten Jahr gewann er noch den Deutschen Meistertitel mit der Jugend. Jetzt spielte er in Australien in der Nationalmannschaft bei der Champions-Trophy.
An diesem Wochenende stehen für die Hockeyspieler des HTC Uhlenhorst zwei schwere Auswärtsspiele auf dem Programm. Am Samstag, 15. Dezember müssen sie zu einem der Favoriten in der diesjährigen Hallensaison, zu Rot-Weiß Köln. Danach steht am Sonntag, dem 16. Dezember das Gastspiel beim Gladbacher HTC auf dem Spielplan.

Köln und Mülheim haben jeweils ihre Auftaktspiele gewonnen und stehen somit mit je sechs Punkten an der Tabellenspitze. Das Spiel wird Aufschluss darüber geben, wer in dieser Hallensaison die Nr. 1 ist. Uhlencoach André Henning hat zwar alle Mann wieder an Bord, doch trotzdem Personalprobleme. Seine Nationalspieler sind von der Champions-Trophy in Australien wieder gut in Mülheim gelandet. Bundestrainer Markus Weise hatte die Uhlen-Youngster Felix Reuß, Christoper Rühr, Benedikt Fürk und Tobias Matania in den erlauchten Kreis der Nationalmannschaft gerufen.
Dabei spielten alle vier eine gute Rolle, wenn gleich der große Erfolg sich nicht eingestellt hatte. Das bundesdeutsche Team belegte in der Abschlusstabelle nur den sechsten Platz und hat sich damit erstmals in der Geschichte der Champions-Trophy nicht automatisch für die nächste Veranstaltung qualifiziert.

Zur Vorbereitung auf die beiden anstehenden Spiele am Wochenende hatte Henning ein Testspiel beim Düsseldorfer HC in der vergangenen Woche verabredet. Neben den Australienfahrern fehlte zusätzlich noch Lukas Windfeder krankheitsbedingt. Kein Wunder, dass die Uhlen knapp mit 7:8 unterlagen. Die Tore für die Uhlen erzielten Ole Keusgen (2), Thilo Stralkowski (3) und Till Brock (2). Henning nahm die Niederlage jedoch gelassen und meinte: „Ohne fünf war das schon in Ordnung. Wir haben Spielpraxis gewonnen und am Samstag in Köln wird das schon wieder ganz anders aussehen. Wir müssen an unsere Leistungsgrenze kommen, um dort zu gewinnen. Die Kölner haben ein starkes Hallenteam.“

Noch ist unklar ob Rühr in Köln auflaufen wird. Ebenso steht ein Fragezeichen hinter dem Einsatz von Jan Gehlen (Magen-Darm-Probleme), Jan Philipp Rabente (Entzündung) und Julis Meyer (krank).
Das Spiel bei Rot-Weiß Köln beginnt um 17 Uhr in der KTHC-Halle, Olympiaweg; 50933 Köln.

Sonntags treten die Uhlen um 12 Uhr beim Gladbacher HTC bereits zum Rückspiel an. Das Hinspiel hatten sie an de Lehnerstraße mit 12:6 gewonnen. Gespielt wird in der GHTC-Halle, An den Holter Sportstätten 11; 41069 Mönchengladbach
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.