Zweifach-Erfolg für Marcus Ellis in Wales

Anzeige
Gewann in Wales bereits seine internationalen Titel Nummer fünf und sechs 2012: Marcus Ellis vom 1. BV Mülheim / Foto: Wolfgang Brodowski
2012 ist das Jahr von Marcus Ellis. In Wales feierte der Spieler des 1. BV Mülheim international bereits seine Titel Nummer fünf und sechs. Nach fünf Erfolgen im Mixed mit Gabrielle White nun auch zum ersten Mal im Doppel mit seinem schottischen Partner Paul van Rietvelde.

In Cardiff an Position zwei gesetzt, schlugen Ellis/van Rietvelde in ihrem Auftaktmatch Martin Campbell/Patrick Machugh (SCO) mit 15:21, 21:14 und 21:9. Die Viertelfinalbegegnung gegen Gary Fox/Ben Stawski (ENG) gestaltete sich dagegen mit 21:16 und 21:10 wesentlich problemloser. Noch deutlicher gewannen die beiden dann ihr Halbfinale gegen die Waliser Joe Morgan/Nic Strange mit 21:7 und 21:13. Im Endspiel ging es wieder über drei Sätze, und am Ende hießen die Sieger Marcus Ellis/Paul van Rietvelde durch einem 16:21, 21:9 und 21:16-Erfolg über Peter Briggs//Harley Towler (ENG).

Im Mixed wurden der englische Auswahlspieler und seine National-mannschaftskollegin Gabrielle White ihrer Favoritenrolle voll gerecht Auf ihrem Weg zum Titel mussten sie nicht einen einzigen Satz abgeben. Mit einem 21:7 und 21:3-Sieg im Schnelldurchgang über Kevin Dennerly-Mintum/Kritteka Gregory (NZL) starteten die beiden in die Konkurrenz. Gegen Christopher Coles/Jessica Fletcher (ENG) setzten sich Ellis und seine Partnerin mit 21:12 und 21:15 durch. Anschließend gewannen sie klar mit 21:11 und 21:8 gegen Matthew Nottingham/Emily Westwood (ENG). Damit war das Endspiel erreicht. Mit einem 22:20, 21:16-Triumph über ihre Landsleute Chris Langridge/Heather Olver sicherten sich die topgesetzten Engländer auch die Meisterschaft.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.