Mülheim an der Ruhr: Zeche

1 Bild

Stollen, Schacht und Kohlenturm – Spurensuche an der Zeche "Eintracht-Tiefbau"

Lars van den Berg
Lars van den Berg | Essen-Steele | am 28.08.2017

Essen: Essen-Freisenbruch | Vor genau 92 Jahren wurde die Zeche „Eintracht-Tiefbau“ in Essen-Freisenbruch bereits stillgelegt, doch bis heute sind einige Zeugen dieses Bergwerks erhalten. Am 03.09.2017 geht der „Initiativkreis Bergbau und Kokereiwesen e.V.“ wieder auf Spurensuche und lädt zur Bergbauwanderung „Stollen, Schacht und Kohlenturm“ zu den Standorten der Zeche „Eintracht-Tiefbau“ ein. Was erinnert heute noch an „Eintracht-Tiefbau“? Wenn...

Bildergalerie zum Thema Zeche
32
31
28
25
8 Bilder

Der Ostpol leuchtet noch

Wilfried Jacobi
Wilfried Jacobi | Bönen | am 16.06.2017

Bönen: Förderturm Bönen-Ostpol | Der Düsseldorfer Künstler Mischa Kuball schuf 1999 die Lichtkunstinstallation „Yellow Marker“. Sie bestand aus zwei Standorten: dem Förderturm über der Zeche Rossenray, Schacht 1, in Kamp-Lintfort und der Schachtanlage der Zeche Königsborn III/IVim 80 km östlich elegenen Bönen. Beide Türme sind Zeichen der regionalen Industriearchitektur und markieren den Ein- und Ausgang des nördlichen Ruhrgebiets. Mit gelben...

1 Bild

Bergbauführung "Auf den Spuren der Kumpel...!" am 28.05.2017

Lars van den Berg
Lars van den Berg | Mülheim an der Ruhr | am 10.05.2017

Mülheim an der Ruhr: Heißen | Im Juli 1966 wurde mit "Rosenblumendelle" die letzte Mülheimer Zeche stillgelegt und kurz danach mit dem Abbruch der Tagesanlagen begonnen. Zwar sind die Fördergerüste und -türme seither verschwunden, doch die letzten Gebäude der Zeche "erzählen" noch immer vom Betrieb des Bergwerks. Am Sonntag, 28.05.2017 lädt die „Arbeitsgemeinschaft Mülheimer Bergbau“ daher zu einer Bergbauführung, in deren Verlauf sie die Geschichte der...

3 Bilder

Bergbauführung über die Zeche Rosenblumendelle – Ende und Neuanfang vor 200 Jahren

Lars van den Berg
Lars van den Berg | Mülheim an der Ruhr | am 10.05.2017

Mülheim an der Ruhr: Stadtteil Heißen | Manchmal ist ein Ende auch ein Anfang, wie die Geschichte der Zeche „Rosenblumendelle“ in Mülheim an der Ruhr zeigt. Vor genau 200 Jahren wurde ein Vorgänger der späteren Zeche „Rosenblumendelle“ stillgelegt. Mit der Wiederinbetriebnahme des Bergwerks fing die Geschichte der Zeche dann aber erst richtig an. Spuren davon sind heute noch im Stadtbild erhalten. Die „Arbeitsgemeinschaft Mülheimer Bergbau“ meldet sich nach einer...

Bergbaugeschichte mit dem Bus „erfahren“ – Freie Plätze für Bergbau-Stadtrundfahrt am 19.06.2016

Lars van den Berg
Lars van den Berg | Mülheim an der Ruhr | am 13.06.2016

Mülheim an der Ruhr: Stadtgebiet | In diesem Jahr liegt die Stilllegung der letzten Mülheimer Zeche "Rosenblumendelle" 50 Jahre zurück und viele Zeugen des Bergbaus in Mülheim an der Ruhr sind seitdem verschwunden. Mit dem Mülheimer Bergbauverein können Interessierte die Bergbaugeschichte am kommenden Sonntag im Bus "erfahren". Während einer bergbauhistorischen und montanindustriellen Stadtrundfahrt durch das Mülheimer Stadtgebiet zeigen die Mitglieder der...

1 Bild

Bergbauführung "Auf den Spuren der Kumpel" zur Zeche Rosenblumendelle

Lars van den Berg
Lars van den Berg | Mülheim an der Ruhr | am 30.05.2016

Mülheim an der Ruhr: Mülheim-Heißen | Vor 50 Jahren wurde mit "Rosenblumendelle" die letzte Mülheimer Zeche stillgelegt und damit die Jahrhunderte alte Bergbaugeschichte in Mülheim an der Ruhr beendet. Die "Arbeitsgemeinschaft Mülheimer Bergbau" erinnert an die Geschichte der Zeche und bietet auch in diesem Jahr - zum voraussichtlich vorerst letzten Mal - die Führung "Auf den Spuren der Kumpel...!" an. Dabei führt der Bergbaurundgang zu den erhaltenen...

1 Bild

Einmal Mülheimer Bergbau und zurück! - Bergbaustadtrundfahrt in Mülheim an der Ruhr am 19.06.2016

Lars van den Berg
Lars van den Berg | Mülheim an der Ruhr | am 30.05.2016

Mülheim an der Ruhr: Stadtgebiet Mülheim | Industriekultur mit dem Bus "erfahren": die bergbauhistorische und montanindustrielle Stadtrundfahrt durch Mülheim an der Ruhr bietet interessante Einblicke in die Geschichte des Mülheimer Bergbaus, der vor 50 Jahren endete. Während der Busfahrt durch das Mülheimer Stadtgebiet zeigen die Mitglieder der "Arbeitsgemeinschaft Mülheimer Bergbau" die Reste ehemaliger Bergwerke (u.a. Rosenblumendelle, Wiesche und Sellerbeck) und...

Anzeige
Anzeige
1 Bild

Erinnerungen an Zeche Rosenblumendelle - Veranstaltungen erinnern an die Schließung der letzten Mülheimer Zeche vor 50 Jahren

Lars van den Berg
Lars van den Berg | Mülheim an der Ruhr | am 30.05.2016

Mutterklotz, Bullenkloster, Tutenbank und Bergmanns-Kajal – nur wenige Menschen wissen 50 Jahre nach der Stilllegung der letzten Mülheimer Zeche noch, welche Bedeutung diese mit dem Bergbau verbundenen Begriffe haben. Und doch gibt es noch montanhistorisch Interessierte, die an den Bergbau in Mülheim an der Ruhr als einst für die Stadt so wichtigen Industriezweig erinnern wollen. So auch an die lange Geschichte der Zeche...

2 Bilder

Zeche Carolinenglück in Bochum - eingefangen in Kohle 3

Danny Giessner
Danny Giessner | Bochum | am 21.04.2016

Bochum: Carolinenglückstraße | Heute bei dem tollen Wetter noch den späten Nachmittag genutzt, um mal wieder die Zeichenkohle einzusetzen. Flugs Zeichenblock, Zeichenkohle und Dreibeinhocker ausgepackt, einen halbwegs guten Standort zwischen Georgstraße und Carolinenglückstraße in Bochum gesucht und los geht's. Leider liegt das Fördergerüst nicht ganz optimal für diesen Zweck, aber so halb über den efeuberankten Zaun einer Firma ging es dann schon. ...

1 Bild

Förderturm Helene Amalie, gespiegelt im Krupp-Park 5

Danny Giessner
Danny Giessner | Essen-Nord | am 29.12.2015

Essen: Krupp-Park Pferdebahnstraße | Schnappschuss

1 Bild

Auf den Spuren der Zeche Wiesche - Mülheimer Bergbauverein bietet herbstliche Wanderung an 1

Lars van den Berg
Lars van den Berg | Mülheim an der Ruhr | am 12.10.2015

Mülheim an der Ruhr: Stadtteil Heißen | Die Zeche "Wiesche" gehörte zu den ältesten Bergwerken in Mülheim an der Ruhr und nur wenig erinnert heute noch an dieses einst bedeutende Bergwerk. Am kommenden Sonntag stellt der Mülheimer Bergbauverein wieder die Geschichte dieser Zeche bei einer herbstlichen Wanderung zu den ehemaligen Bergwerkstandorten vor. Was hat der Schacht Leybank mit einem Schlitten zutun? Wie wurde vor über 200 Jahren Steinkohle gefördert?...

1 Bild

BÜCHERKOMPASS: Industriekultur 7

Lokalkompass .de
Lokalkompass .de | Panorama | am 29.09.2015

Bei unser Mitmach-Aktion Bücherkompass vergeben wir jede Woche Bücher zu einem bestimmten Thema an jene Nutzer, die die Bücher auf lokalkompass.de rezensieren möchten. Diese Woche geht es ins Revier, zu Stahl, Eisen und Kohle - Industriekultur pur! Alle Teilnehmer bitten wir unter "meine Seite" im Profil möglichst alle Kontaktdaten einzutragen (für Außenstehende nicht einsehbar), damit wir Euch die Bücher ohne Wartezeiten...

24 Bilder

Gewinnspiel: Im Bergbau-Museum Bochum auf den Spuren des schwarzen Goldes 18

Lokalkompass .de
Lokalkompass .de | Bochum | am 04.09.2015

Bochum: Bergbau Museum | Abfahrt ‚unter Tage‘ in gefühlte 1.200 Meter Tiefe: Grubenfahrt im Deutschen Bergbau Museum, dem größten Institut seiner Art weltweit. Der einem Bergwerk originalgetreu nachempfundene Bereich bietet seinen Besuchern einen realistischen Eindruck von der Arbeitswelt der Bergleute. ‚Über Tage‘ beeindruckt der etwa 70 Meter hohe Förderturm als Wahrzeichen der Stadt schon bei der Ankunft. Das technische Denkmal des Ruhrbergbaus...

Grubenlampe, Karten und Fotos: Mülheimer Bergbauverein sucht Exponate aus dem Bergbau

Lars van den Berg
Lars van den Berg | Mülheim an der Ruhr | am 08.07.2015

Da die Stilllegung der letzten Mülheimer Zeche vor fast 50 Jahren erfolgte, gehen mit den ehemaligen Bergleuten leider auch viele Erinnerungen an den Mülheimer Bergbau verloren. Wer noch alte Fotos, Gegenstände oder Unterlagen vom Bergbau hat und in sichere Hände abgeben möchte, kann sich gerne an die „Arbeitsgemeinschaft Mülheimer Bergbau“ bzw. den „Initiativkreis Bergbau und Kokereiwesen e.V.“ wenden. Der Verein freut sich...

1 Bild

Führung auf der Zeche Rosenblumendelle am 26.07.15 - Es sind noch Plätze frei!

Lars van den Berg
Lars van den Berg | Mülheim an der Ruhr | am 08.07.2015

Mülheim an der Ruhr: Stadtteil Heißen | Führung auf Rosenblumendelle macht Bergbaugeschichte auch nach 49 Jahren noch erlebbar Als die Zeche Rosenblumendelle 1966 stillgelegt wurde, endete die Jahrhunderte alte Historie des Steinkohlenbergbaus in Mülheim an der Ruhr. Trotzdem bleibt die Geschichte der letzten Mülheimer Zeche auch heute noch erlebbar, wenn die "Arbeitsgemeinschaft Mülheimer Bergbau" am 26.07.2015, drei Tage vor dem Jahrestag der Stilllegung,...

1 Bild

Bergmann für einen Tag…! - Führung durch das RAG-Trainingsbergwerk in Recklinghausen

Lars van den Berg
Lars van den Berg | Recklinghausen | am 27.05.2015

Recklinghausen: RAG Trainingsbergwerk | Erleben Sie die Arbeitswelt eines Bergwerks mit all seinen technischen Einrichtungen und besuchen Sie mit dem "Initiativkreis Bergbau und Kokereiwesen e.V." das Trainingsbergwerk der „RAG Deutsche Steinkohle AG", das unter einer Bergehalde in Recklinghausen eingerichtet wurde. In einem Streckennetz von rd. 1,2 km Gesamtlänge wurde der untertägige Bereich eines Bergwerks einschließlich aller gängigen Bestandteile der...

Auf den Spuren der Zeche Wiesche…! - Bergbauhistorische Wanderung zur Zeche Wiesche

Lars van den Berg
Lars van den Berg | Mülheim an der Ruhr | am 27.05.2015

Mülheim an der Ruhr: Stadtteil Heißen | Die Zeche "Wiesche" gehörte zu den ältesten Bergwerken in Mülheim an der Ruhr. Nur wenig erinnert heute noch an diese einst bedeutende Zeche. Folgen Sie der "Arbeitsgemeinschaft Mülheimer Bergbau" während einer bergbauhistorischen Wanderung auf den Spuren der Zeche "Wiesche" zu den ehemaligen Standorten in den Mülheimer Stadtteilen Heißen und Winkhausen und erfahren Sie mehr über die Geschichte des Bergwerks und des Bergbaus...

1 Bild

Stollen, Schacht und Kohlenturm…! - Bergbauwanderung zur Geschichte der Zeche „Eintracht-Tiefbau“ in Essen-Freisenbruch

Lars van den Berg
Lars van den Berg | Essen-Steele | am 27.05.2015

Essen: Essen-Steele | Die Zeche „Eintracht-Tiefbau“ in Essen-Freisenbruch wurde bereits 1925 stillgelegt, doch bis heute sind noch einige Relikte dieses Bergwerks und der dazugehörenden Kokerei erhalten. Da die Zeche den Ursprung des „Initiativkreises Bergbau und Kokereiwesen e.V.“ darstellt, hat sich der Verein entschlossen, die Geschichte der Zeche anlässlich des 20-jährigen Vereinsbestehens in einer neuen Bergbauwanderung vorzustellen. Vom...

1 Bild

Auf den Spuren der Kumpel…! - Bergbaurundgang über und rund um die Zeche "Rosenblumendelle"

Lars van den Berg
Lars van den Berg | Mülheim an der Ruhr | am 27.05.2015

Mülheim an der Ruhr: Stadtteil Heißen | Auf den Spuren der Kumpel führt dieser Bergbaurundgang zu den erhaltenen Relikten der Zeche „Rosenblumendelle", die am 29.07.1966 als letzte Mülheimer Zeche stillgelegt wurde. Zwar sind die Fördergerüste und -türme inzwischen verschwunden, doch die letzten Gebäude der Zeche "erzählen" noch immer vom Betrieb des Bergwerks. Gehen Sie mit der "Arbeitsgemeinschaft Mülheimer Bergbau" auf eine „Zeitreise" und folgen Sie dem Verein...

1 Bild

Einmal Mülheimer Bergbau und zurück…! - Bergbauhistorische Stadtrundfahrt durch Mülheim an der Ruhr

Lars van den Berg
Lars van den Berg | Mülheim an der Ruhr | am 27.05.2015

Mülheim an der Ruhr: Stadtgebiet | Auch in diesem Jahr gehört die bergbauhistorische und montanindustrielle Stadtrundfahrt durch Mülheim an der Ruhr wieder zum Programm. Während der Busfahrt durch das Mülheimer Stadtgebiet zeigen wir Ihnen die Reste ehemaliger Bergwerke (u.a. Rosenblumendelle, Wiesche und seit letztem Jahr auch Sellerbeck) und erzählen Ihnen Wissenswertes über deren Historie sowie das Leben und die Arbeit der Bergleute. Verdeutlicht wird das...

1 Bild

Stollen, Schacht und Kohlenturm - Mülheimer Bergbauverein feiert 20-jähriges Vereinsbestehen mit neuen Bergbauführungen

Lars van den Berg
Lars van den Berg | Mülheim an der Ruhr | am 27.05.2015

Seit 20 Jahren ist der „Initiativkreis Bergbau und Kokereiwesen e.V.“ (IBK) im Bergbau in Mülheim an der Ruhr und dem übrigen Ruhrgebiet über- und untertage unterwegs, um dem Vereinsmotto entsprechend „der Vergangenheit eine Zukunft zu geben“. Anlässlich des Vereinsjubiläums stellt der Mülheimer Verein nun sein aktuelles Programm an öffentlichen Bergbauführungen vor, von denen zwei neue Touren „von Pütt zu Pütt“ und zu...

Wenn es Nacht wird im Revier...! - Haldennachtwanderung und Fördermaschinenbesichtigung

Lars van den Berg
Lars van den Berg | Oberhausen | am 09.09.2014

Oberhausen: Königshardt | Folgen Sie uns mit Einbruch der Dämmerung auf unserem Weg auf die Bergehalde des Schachtes „Franz-Haniel" in Oberhausen-Königshardt und erfahren Sie während des Aufstiegs auf die Halde Wissenswertes über den Bergbau im Revier, die Geschichte des Bergwerks „Prosper-Haniel" sowie die am Wegesrand aufgestellten Bergbauexponate und Maschinenteile. Für die Führung in der Dämmerung erhalten die Teilnehmer eine...

Auf den Spuren der Kumpel – Mülheimer Bergbauverein bietet herbstliche Bergbau- und Hüttenwerksführungen an

Lars van den Berg
Lars van den Berg | Mülheim an der Ruhr | am 09.09.2014

Auch wenn der Sommer sich dem Ende entgegen neigt, steigt die „Arbeitsgemeinschaft Mülheimer Bergbau“ in die zweite Runde Ihres diesjährigen Exkursionsprogramms ein. Im Oktober bietet der Verein mit mehreren Bergbauführungen und einer Hüttenwerksbesichtigung interessierten Bürgern Einblicke in die historische, aber auch aktive Welt der Montanindustrie. Und noch sind einige Plätze frei. Nachdem die „Arbeitsgemeinschaft...

130 Bilder

Foto der Woche 36: Halde, Bergbau, Zeche - Schicht im Schacht? 9

Lokalkompass .de
Lokalkompass .de | Essen-Süd | am 08.09.2014

Bei unserem Wettbewerb zum Foto der Woche widmen wir uns diesmal dem Bergbau und den Zechen, unseren Erinnerungen an ein Stück Geschichte, dem Wandel und den Überbleibseln - welche Bilder könnt Ihr beitragen? Der historische Wandels des Ruhrgebiets wird in Schulbüchern mitunter sehr knapp und nüchtern beschreiben, etwa "Im Ruhrgebiet vollzog sich der Strukturwandel in den letzten Jahrzehnten vom Bergbau und der Industrie hin...

1 Bild

Vor 60 Jahren nahm die Zeche Rosenblumendelle die modernste Brikettfabrik Europas in Betrieb – Führungen erinnern an den Bergbau

Lars van den Berg
Lars van den Berg | Mülheim an der Ruhr | am 10.04.2014

Im Jahr 1954 wurde auf der Mülheimer Zeche "Rosenblumendelle" die damals modernste Steinkohlen-brikettfabrik Europas zur Herstellung der im Hausbrand verwendeten „Eierkohlen“ in Betrieb genommen. 60 Jahre später erinnert die „Arbeitsgemeinschaft Mülheimer Bergbau“ in diesem Jahr mit öffentlichen Führungen an die Geschichte des Mülheimer Bergbaus und auch an die damit verbundene Brikettierung. Arbeitsgemeinschaft Mülheimer...