Imprimatur - Firmen Vignette

Anzeige
Bei einem Besuch in Fritz v. R. Offizin drückte er mir einen besonderen Druckstock in die Hand.
Mir war zwar klar, dass es offensichtlich ein für den Druck bestimmtes Teil war, aber erkennen konnte ich nichts.
Die Zeichen auf dem Stempel konnte ich selbst mit einer Lupe nicht entziffern.
Noch größer wurde mein Fragezeichen, als Fritz mir den Namen, siehe Überschrift, für dieses Druckutensil nannte.
Was für die Gutenberg Zunft selbstverständlich ist, bleibt für den Laien ein Buch mit 7 Siegeln.

Fritz erklärte mir dann geduldig, was es mit diesem Stempel auf sich hat.
In Kurzform: dieses Zeichen wurde vom Buchdrucker zur Kennzeichnung seines Werkes gesetzt. (Druckerlaubnis)
ausführlich: siehe Wikipedia

Interessant fand ich noch die Tatsache, dass die Vignette ca. 100 Jahre alt ist und zur Druckerei von Heinrich Schlayer, Lindenstr. gehörte!

Ein Schild, siehe Foto, erinnert noch an die alte Druckerei.
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
6 Kommentare
30.791
Fritz van Rechtern aus Neukirchen-Vluyn | 20.05.2016 | 16:01  
31.677
Annegret Freiberger aus Menden (Sauerland) | 23.05.2016 | 17:22  
30.791
Fritz van Rechtern aus Neukirchen-Vluyn | 23.05.2016 | 17:31  
31.677
Annegret Freiberger aus Menden (Sauerland) | 23.05.2016 | 19:27  
6.977
Rüdiger Pinnig aus Neukirchen-Vluyn | 23.05.2016 | 20:00  
31.677
Annegret Freiberger aus Menden (Sauerland) | 23.05.2016 | 20:16  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.