März-Gedicht op Platt, im Heimatkalender Kreis Wesel 1988 gelesen

Anzeige
Es Vollmond fruch, wie vanne Johr,
es Poostere met de Frühling dor.
De Blaage, froh, en Bosch on Hei,
fend manch bont Osterei.
Poostfüjer branne, oowes laat,
en´t Dörp on butte vör de Stadt.
Missekätzkes send an sprutte,
Krokus sieht man ook all butte.
De Buuer zümt sin Perdsche dann,
of hei schmitt sinne Trecker an.
Sunndaage gäwt et, wärme, guje,
awer ook all es Märzebuje.
Und hier die Übersetzung ins Hochdeutsche.
Ist Vollmond früh, wie dieses Jahr,
ist Ostern mit dem Frühling da.
Die Kinder, froh, in Busch und Heide,
finden manches bunte Osterei.
Osterfeuer brennen, abends spät,
im Dorf und draußen vor der Stadt.
Mietzekätzchen(Weidekätzchen) sind am sprießen,
Krokus sieht man auch schon draußen.
Der Bauer zäumt sein Pferd sodann,
oder er schmeißt seinen Trecker an.
Sonntage gibt es warme, gute,
aber auch schonmal Märzenregen.
0
3 Kommentare
26.331
Paul Scharrenbroich aus Monheim am Rhein | 02.03.2013 | 17:33  
26.331
Paul Scharrenbroich aus Monheim am Rhein | 02.03.2013 | 17:34  
27.149
Christian Tiemeßen aus Emmerich am Rhein | 03.03.2013 | 09:54  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.