Nicht im Verborgenen - sondern Weltoffen - Die Freimaurer

Anzeige
Franjo Terhart über Freimaurer-Logen vor dem Himmelbett im Museum Neukirchen-Vluyn
Einen aufschlussreichen Vortrag hielt im Museum der Stadt Neukirchen-Vluyn der Kulturbeauftragte Franjo Terhart am 27. Februar um 19.30 Uhr. Es waren ca. 60 interessierte Personen gekommen um sich diesen etwas außergewöhnlichen Vortrag anzuhören, Fragen zu stellen und so gemeinhin bestehende Vorurteile dieser Logen abzubauen. Herr Terhart sprach über die Wurzeln der Freimaurer in England und der eigentlichen Gründung im Jahr 1717 und das der Gedenktag der 24. Juni (Johannistag) auf Johannes den Tüfer zurückgeht. So gibt es in den einzelnen Logen Rituale, die nur reiner hypotetischer Natur sind und eine eigen Sprachformulierung beinhalten, und alles auf die reine Handwerkskunst der Maurer und Steinmetze des Mittelalters mit den Grundlegenden Insignien (aller Freimaurer) den Zirkel, das Winkelmaß und der Bibel (Koran, Tora,) aufgebaut ist.
Im Anhang habe ich mal eine Internetseite der Duisburger Loge " Deutsche Burg " runtergeladen.http://www.freimaurer-duisburg.de/cms/NS_Geschicht...
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.