Sing mal wieder!

Anzeige
Das ist doch mal eine gute Nachricht: Der schon für tot erklärte „Day of Song“ soll jetzt doch wieder stattfinden. Damit wurde ein echtes Kulturgut vor dem Untergang gerettet. Denn was kann es Schöneres geben als das frei von der Brust weg geschmetterte Wort? Wer gern unter der Dusche singt, weiß wovon ich spreche! Wenig genug hat sich von der Kulturhauptstadt 2010 in die Gegenwart hinübergerettet. Das Mitsing-Festival schien sich zunächst als feste Größe etablieren zu können. Und auch, wenn sich die Zahlen der beteiligten Vereine im Laufe der Jahre etwas reduziert haben, hat das muntere Trällern dennoch das Zeug dazu, Menschen anzuziehen und Generationen zu verbinden: Kindergarten neben Senioren, HipHop neben Gesangsverein – vieles ist möglich. Wir diskutieren in diesen Tagen viel darüber, wie wir die Innenstädte attraktiver machen können, Besucher anzulocken. Mit einem rundum erneuerten „Day of Song“ könnte das vielleicht gelingen. Vielleicht brauchen wir nur ein paar neue Konzepte.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
24.442
Elmar Begerau aus Kamp-Lintfort | 04.09.2015 | 01:24  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.