Starkes Programm beim Dong Open Air

Anzeige
Sodom. (Foto: privat)
Neukirchen-Vluyn: Halde Norddeutschland |

Das 13. Dong Open Air steht unter dem Motto „All Nightmare Dong“. Ein Alptraum wird die Veranstaltung aber wohl kaum für Veranstalter und Besucher. Denn die Zahl 13 bringt in diesem Fall Glück: Die Dong-Macher haben ein starkes Programm zusammengezimmert.

Heavy-Metal-Fans sollten sich schnellstens um Karten bemühen. Seit wenigen Tagen ist das Programm des Dong Open Air Festivals komplett. Vom 11. bis 13. Juli wird auf der Halde Norddeutschland die musikalische Apokalypse gefeiert. „Nun steht fest, dass noch nie so viele namhafte Bands aus Rock und Metal zum Dong Open Air geladen waren“, verspricht Pressesprecher Stephan Liehr.
Nach der Ankündigung der ersten Headliner, Soulfly und Powerwolf, wurde bereits Mitte März bekannt, dass mit Sodom aus Essen eine weitere Ikone des Thrash Metals aufspielen wird. Als erste deutsche Band dieser Spielart gelang Sodom 1989 mit ihrem Album „Agent Orange“ der Charteinstieg. Heute verbuchen sie noch immer internationale Erfolge und werden Ende April ihr 14. Studioalbum veröffentlichen. Ähnlich einflussreich sind Soilwork aus Schweden, die seit Beginn der Nullerjahre den sehr erfolgreichen Göteborg-Sound mitprägten.
Any Given Day aus Oberhausen haben in den vergangenen Monaten mit ihrer Coverversion von Rihannas „Diamonds“ mehr als eine halbe Million Klicks auf Youtube erhalten. Die französische Band Acyl verbindet gar nordafrikanische Folklore mit Metal und hat damit für die gesamte Szene bisher Unvernommenes geschaffen. Daneben stehen Born From Pain aus den Niederlanden und Skyclad aus England auf der Gästeliste. Als Letzte angekündigt wuren Finntroll, die 2005 als Main Act dazu beitrugen, dass das Dong Open Air erstmals ausverkauft war.
„Wir sind mächtig stolz auf unser diesjähriges Programm“, freut sich Stephan Liehr. „Die Vielzahl aktueller und renommierter Bands macht uns zu einem der Top-Festivals der Szene in Nordrhein-Westfalen und auch das Tagesprogramm ist abwechslungsreich wie nie.“ Aus neun Nationen reisen 26 Bands an.
Neben den Infos zu allen Gruppen hat der Dong Kultur e.V. zwei Videoclips online veröffentlicht, die das besondere Flair des Festivals in luftiger Höhe veranschaulichen. Online gibt es auch noch Restkarten für Kurzentschlossene.

0
1 Kommentar
31.332
Fritz van Rechtern aus Neukirchen-Vluyn | 10.04.2013 | 17:00  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.