Kalte Wintertage

Anzeige
Bild entstammt aus Vorjahren
Im Winter 1955 gab es sogar Treibeis auf Deutschem breiten Strom!

Hier ein Wintergedicht von Hermann Roepke.

Eis treibt auf dem Strom!
Räubervolk der Raben
kreist nach Fraß und Gaben
nun um Dach und Dom.

Steil aus dem Kamin
schlohweiß steigt der Rauch.
Sichtbar schwebt der Hauch
von dem Mund dahin.

Schnee knirscht unterm Schuh --
Eisgrat auch und Glätte
wechseln um die Wette,
geben keine Ruh!

Frostig überm Haus
starrt der frühe Mond.
Wer im Warmen wohnt,
gehe nicht hinaus!

Entdeckt im Heimatkalender für den Kreis Moers 1956
12
Diesen Mitgliedern gefällt das:
3 Kommentare
30.110
Elmar Begerau aus Kamp-Lintfort | 06.02.2015 | 18:21  
59.654
Hanni Borzel aus Arnsberg | 06.02.2015 | 21:56  
163.737
Armin Mesenhol aus Kamp-Lintfort | 11.02.2015 | 09:31  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.