Der Patient ist der Dumme

Anzeige
Wer schon einmal mit seinem Kind am Abend, am Wochenende oder am Feiertag in einer Notambulanz gesessen hat, der weiß, was das bedeutet: volle Wartezimmer, ungeduldige Eltern und stundenlange Wartezeiten mit einem kranken, quengeligen Kleinen auf dem Arm. Doch auch Erwachsene, die durch eine plötzliche Erkrankung gezwungen sind, den Notdienst aufzusuchen, machen kaum angenehmere Erfahrungen. Und jetzt das: Die Kassenärztliche Vereinigung Nordrhein hat beschlossen, die Notfallpraxen ab 2016 zu reduzieren, zusammenzulegen oder einige ganz einzustellen. Noch mehr Patienten in noch weniger Zeit zu betreuen, ist aber in vielen Ambulanzen schlichtweg unmöglich. Auch in ländlichen Gebieten dürfte sich die Situation eher verschlimmern. Wie hier Politik auf dem Rücken der Patienten gemacht wird, das kann man nur eine Unverschämtheit nennen. Jetzt ist es Zeit für unsere gewählten Volksvertreter einzuschreiten.

Mehr zum Thema:

HIER
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
5 Kommentare
Dirk Bohlen aus Wesel | 17.02.2015 | 13:07  
Susanne Schmengler aus Duisburg | 17.02.2015 | 13:56  
30.762
Fritz van Rechtern aus Neukirchen-Vluyn | 17.02.2015 | 14:57  
18.072
Willi (Wilfried) Proboll aus Kamp-Lintfort | 22.02.2015 | 17:49  
89
Gerhard Linial aus Essen-Ruhr | 04.03.2015 | 20:06  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.