Verkehr im Dorf Neukirchen erfolgreich beruhigt!

Anzeige
Peter Ohms, im Bild mit Hündin Jeannie, glaubt an den Erfolg der durchgeführten Maßnahmen
Neukirchen-Vluyn: Lindenstraße 23 - 25 |

„Kluge Ideen, gemeinsames Vorgehen und eine große Portion Ausdauer“, so Peter Ohms von der Anwohnergemeinschaft „Alarm-pro-Dorf“, „haben am Ende zum Erfolg geführt“. Und er verschweigt nicht, dass dies ohne die gemeinsame Arbeit mit dem gewählten Wahlkreis-Vertreter des Dorfes Neukirchen, Jochen Gottke, kaum möglich gewesen wäre. Denn die Sachkenntnis von Jochen Gottke und sein ausgewogenes Vorgehen hätten am Ende auch Ausschuss und Verwaltung überzeugt. „Bürgermeisterreif“ urteilt Ohms.

Nach rund einem Jahr Diskussion, Unterschriftensammeln, Bürgerantrag und Beratung in 3 Ausschuss-Sitzungen wurde die Verwaltung zum Jahresanfang beauftragt, eine Beton-Barriere mit 30er-Kennzeichnung sowie zusätzliche gut sichtbare 30er-Fahrbahnmarkierung anzubringen.
Eine sehr preiswerte und effektive Idee aus der SPD-Fraktion, die auf Anregung des Bürgermeisterkandidaten Gottke formuliert wurde. „Die Anbringung der 30er Fahrbahnmarkierung in Richtung stadtauswärts ist zwar etwas ungewöhnlich“, meint Ideengeber Gottke, „wird aber hoffentlich durch Anbringung einer zugesagten zweiten Markierung das Ziel der Geschwindigkeitsreduzierung erreichen!“
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
30.825
Fritz van Rechtern aus Neukirchen-Vluyn | 31.07.2015 | 09:18  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.