offline

Fritz van Rechtern

21.360
Lokalkompass ist: Neukirchen-Vluyn
21.360 Punkte | registriert seit 08.07.2010
Beiträge: 1.164 Schnappschüsse: 475 Kommentare: 12.028
Folgt: 96 Gefolgt von: 81
Seit 1979 glücklich verheiratet, 1 Sohn, Inhaber (Einzelkämpfer) einer Druckerei in Neukirchen-Vluyn, Liebe zum Beruf (einer der letzten echten Jünger Gutenbergs), Mitglied in: Gutenberggesellschaft Mainz, Heimat- und Verkehrsverein Neukirchen, Heimat- und Verkehrsverein Vluyn, Museumsverein Neukirchen-Vluyn, Werbering Neukirchen-Vluyn e.V., St. Martini Schützenbruderschaft Rayen/Eyll, Mitgründer der Fördergemeinschaft für Bergmannstradition linker Niederrhein e.V. und des Fördervereins der Freiwilligen Feuerwehr Neukirchen-Vluyn, Mitglied im Dackelverein Kamp- Lintfort und passives Mitglied des Knappenchores Rheinland, Mitglied der AWO Neukirchen-Vluyn. Blutspender beim DRK Neukirchen. Wohnhaft im Hexenland. Und ganz wichtig, "Das Gesicht des Sommers 2012" im Bereich des Wochenmagazins Moers. Eine hohe Auszeichnung erhielt ich mit dem Titel "BürgerReporter des Monats April" für das Jahr 2014, von der Hauptredaktion des Lokalkompass in Essen.
1 Bild

Lob der Buchdruckerkunst! 2

Fritz van Rechtern
Fritz van Rechtern | Neukirchen-Vluyn | vor 6 Stunden

Auf! Und stimmt ein Lied der Lieder einen jubelnden Päan, Kunstgenossen, teutsche Brüder, unsrer Kunst zu Ehren an! Nur des Despotismus Freunde, die im schwarzen Bunde stehn, nur des hellen Lichtes Feinde können diese Kunst uns schmäh´n. Chor: Blüh´, o Kunst! In allen Landen, von der Donau bis zum Belt! Kunst, die, zu dem Heil der Welt, Guttenberg und Faust erfanden. Denn der weisen Vorwelt Spuren wären aus...

4 Bilder

Aqua-Disco 2

Fritz van Rechtern
Fritz van Rechtern | Neukirchen-Vluyn | vor 6 Stunden, 31 Minuten

Kunst ist überall! Lichtkunst mit Flüssigkeitsbegleitung bringt viel Farbe in den Alltag!

2 Bilder

Buchdruck-Zitate und Texte 2

Fritz van Rechtern
Fritz van Rechtern | Neukirchen-Vluyn | vor 11 Stunden, 22 Minuten

Was Gutenberg ersonnen, und dann zuerst begonnen, das üben wir als Kunst + Wir bringen Blei zum Fließen, um Lettern draus zu gießen, so wirken wir mit Gunst. Den Schriftsetzern ist man großes Lob schuldig, denn wenn sie nicht wären, hätte man keine Buchstaben, wären auch keine Bücher. (ABRAHAM A SANTA CLARA) Körper und Stimme leihet die Schrift dem stummen Gedanken - durch der Jahrhunderte Strom trägt...

1 Bild

Heinrich Goldberg 1

Fritz van Rechtern
Fritz van Rechtern | Neukirchen-Vluyn | vor 1 Tag

Gebätt. Hür, o Gott, min heit Gebätt, fruh on laat wönsch eck mech det, dat min Hart in´t Weltgedriew ömmer faß on wacker bliww. Lock die Welt met falsche Schien on eck mög nit seker sien, dan, o Gott reik mech die Hann, deck mech gut vör Söhn on Schan. Dat, wenn an de jöngsten Dag ahl min Duhn wörd freigelag, on eck sin min Eldersch stohn, eck för Scham nit möß vergohn. Aus Heinrich Goldbergs "Ernste on...

1 Bild

Kumpel Anton un de Gahtenahbait! 6

Fritz van Rechtern
Fritz van Rechtern | Neukirchen-Vluyn | vor 1 Tag

. . . . . dann hasse Spaß dran! Balt gehttat wier los, mittehn Gahten. Da musse Mist fahn, da musse umgrahm, unnda musse Ärrappel lehng, un Erpsen un Bohn, un Wuzzeln un Stielmuhs sähn, un wattezzo alle gippt. Dattisja ganz schöhn, wenn dazzo am wachsen is, undu tuhss auch immer ganz schöhn wattim Pott hahm, aber is ja doch fiel Ahbait, fadammt fiel Ahbait. Kommse von Schicht, musse wier malohchen, hacken un...

7 Bilder

Eisenach 1921 "Luther auf der Wartburg" 6

Fritz van Rechtern
Fritz van Rechtern | Neukirchen-Vluyn | vor 1 Tag

Zum Gedächtnis an die Ankunft Martin Luthers auf der Wartburg am 4. Mai 1521 wurde diese 50Pfennigscheinserie 1921 herausgegeben. Die Gültigkeit war bist zum 31. Mai 1921 beschränkt. Die Vorderseiten (alle gleich) zeigen in der Mitte das Eisenacher Stadtwappen und daneben das Eisenacher Zentrum. Unten sind die Unterschriften von Oberbürgermeister, Kämmerer und dem Wirklich Geheimen Rat der Stadt zu sehen.

9 Bilder

Reichlich Knete! 16

Fritz van Rechtern
Fritz van Rechtern | Neukirchen-Vluyn | vor 2 Tagen

Riesige und auch kleine Geldscheine, Formatmäßig und auch vom Summenwert her gab es hier in unserem Land. Hier habe ich mal aus meinem Sammelsurium so einige herausgesucht. Grund dafür ist ein Geldmuseum, es wird zur Zeit von einem Freund von mir in Xanten Wardt errichtet. Wenn es zur Eröffnung bereit ist, werde ich hierüber natürlich berichten.

2 Bilder

Was ist denn das? 8

Fritz van Rechtern
Fritz van Rechtern | Neukirchen-Vluyn | vor 3 Tagen

Wer hier genau hinschaut, dem wird etwas auffallen!? Das war ja mal ein offizielles Zahlungsmittel, "Die Deutsche D-Mark" aber, was ist hier denn wohl abweichend vom damaligen Originalschein?

1 Bild

Zum Geburtstag meiner Gattin Blümchen von einer lieben Freundin 11

Fritz van Rechtern
Fritz van Rechtern | Neukirchen-Vluyn | vor 3 Tagen

1 Bild

Wieder einen von Kumpel Anton 4

Fritz van Rechtern
Fritz van Rechtern | Neukirchen-Vluyn | vor 3 Tagen

...die andern ließen mir nich! "Anton", sacht maine Olle zu mich, "Sonntach hat Tante Frittchen sain sippzichsten Gebuzztach. Da müssen wir auf Fisitte." "Mainzwehng", sarich. "Aber erss muss ich nachen Spottplazz wenn die Jungs dat gewinn, dann stainse auf." "Vögelken", seggt maine Olle, "Aber nich, datte mich mit durchenanderet Haah ankommss oder schräch ausse Wäsche kux!" "Nix", sarich, "wenn dat Spiel alle...

1 Bild

Vor 110 Jahren von Heinrich Goldberg gedichtet 5

Fritz van Rechtern
Fritz van Rechtern | Neukirchen-Vluyn | vor 4 Tagen

Neukirchen-Vluyn: Sparkasse am Niederrhein | Hannes, den Patriot. Den Hannes sett in de Sorgenstull on häht sin grote Pief in den Mull; et leet öhm in de Mag wat schwor, on ock den Kopp ös nit räch klor. Hei lewerden den Dag vörher driie fette Ferken no de Stadt, on do et grad wat dörschteg Wehr, so hadd hei etwas schwor geladd. Jo, met en sur griesgrämege Mien klagg hei nau ower schlächte Tie´n: die Ferken kosten jo ken Geld, Jong, wat dat täge frü´r nit...

6 Bilder

Aus gutem Holz! 9

Fritz van Rechtern
Fritz van Rechtern | Neukirchen-Vluyn | am 26.02.2015

Was hatte ich denn bloß hier für einen Gedankengang? Irgendwie ist mir dazu das Ereignis entfallen. Alzheimer naht?!

2 Bilder

Grande Malheur 52

Fritz van Rechtern
Fritz van Rechtern | Neukirchen-Vluyn | am 26.02.2015

Da ist meiner Gattin beim Reinemachen und Wegräumen der Weihnachtsdekoration dieses Missgeschick passiert. Gibt es eigentlich einen Schellackdoktor, der sowas kleben kann und auch genau den Rillenansatz trifft? Ansonsten muss ich halt den guten alten Bill Haley mit Rock around the Clock und A.B.C. Boogie erst nach der Bruchstelle mit der Grammophonnadel besetzen. Aus welchem Jahr könnte denn diese Platte sein? Ich tippe...

1 Bild

Min Heimat! Platt-Gedicht von Heinrich Goldberg (1875 bis 1958) 14

Fritz van Rechtern
Fritz van Rechtern | Neukirchen-Vluyn | am 24.02.2015

Neukirchen-Vluyn: Sparkasse am Niederrhein | Min Heimat! Eck höbb well mänge Gegend, höbb mänge Stadt gesiehn, doch nörges ös et netter as onder an den Rhin, wor enß min Wieg gestanden, wor eck gespehlt as Kend. Dor fühl eck mech irsch heimisch, dor ös min Element. Hier send ken Berg on Täler, dat Land leht flack on glick, bont Veh wedd op de Weihen, den Bosch rusch saach Musik. Op´t Feld die golde Ohren, die wiege sech in de Wend, - so´n Gegend räch...

2 Bilder

Dröge Krohm! 8

Fritz van Rechtern
Fritz van Rechtern | Neukirchen-Vluyn | am 17.02.2015

In ons Kök, in de Stov on in de Schlopkamer hebb eck nau de verdrögde Täckskes afgenohme on beeijn gebonde. Märge Owend in de Kerk wörd ma Tack vör Tack de dröge Krohm verbrannt. De Äsch ös dann noar et Saegene met Weihwater vör et Äschekrüzke an de Kopp, bestempt. Denn Tieht bes Posche sall an et Faaste "Jesu" in de Wüüst´ erinnere on vör en Neiahnkomme sörge. Dor kömpt ock de Vertell in "Sack on Äsch" van denn! Dor ös dat...