Dreck am Stecken

Anzeige
Handschuhe an und ran an den Dreck: Am Samstag ist es wieder soweit - Zeit für den Frühjahrsputz. Wobei sich die fleißigen Helfer wahrscheinlich erst einmal den Schnee von den Schuhen schütteln müssen, um den Dreck darunter richtig sehen zu können. Nicht auszuschließen, dass die Aktion in letzter Minute noch abgesagt wird und die Städte am Niederrhein warten müssen, bis der Winter endgültig vorbei ist. Aber selbst dann bleibt die Halbwertzeit von „Gemeinsam für eine saubere Stadt“ fraglich. Sicher ist es schön, wenn sich Schüler und Kindergartenkinder in ihrer Freizeit für ihre Stadt stark - in diesem Fall schmutzig - machen. Aber man fragt sich doch, ob das dieselben Jugendlichen sind, die gern mal achtlos ihr Kaugummipapier oder ihren McDonalds-Becher einfach auf den Boden schmeißen. Oder ob sie zu Hause ab und zu mal ihren Eltern zur Hand gehen und den Müll runterbringen. Außerdem drängt sich der Verdacht auf, dass einige Stadtobere hier eine Gelegenheit suchen, um sich beim gemeinsamen Putzen gut in Szene zu setzen, während sie sonst den Dreck lieber unter den Teppich kehren. Alles böse Unterstellung?
0
2 Kommentare
6.463
Jürgen Moser aus Kamp-Lintfort | 13.03.2013 | 06:57  
29.056
Elmar Begerau aus Kamp-Lintfort | 15.03.2013 | 18:33  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.