Schachtarbeiten in Neukirchen Dorf

Anzeige
Eventuelle Wurzelreste der Linde, die einst vor dem Geschäftshaus Cremmer stand.
Neukirchen-Vluyn: Arbeitszimmer | Zurzeit finden im Zuge der Kanalarbeiten auch weitere Rohr- und Kabelverlegearbeiten im Dorf Neukirchen statt. Besonders im Mittelpunktbereich an der Dorfkirche und der Dorfpumpe stößt das besondere Interesse der Archäologen auf höchste Aufmerksamkeit. Hat man doch dort Erdverfärbungen ausgemacht, die auf Metallverarbeitungsbetrieb zeugen und auf Backsteine, die sowohl schon in Vorzeiten als Füllmaterial oder aber auch von Grundmauern als Befestigung dienten. Es wird immer mal wieder davon gesprochen, dass es aus dem alten Gewölbekeller der einstigen Sattlerei Schmitz einen Zugang zur Dorfkirche gegeben haben soll um die Gläubigen in Gottes Obhut bei einfallendem Gesindel und Kriegerischen Leuten zu wissen. Solche Gänge waren in früheren Zeiten sehr oft in Kirchennähe angelegt worden. Auf den alten Kellergewölben der Familie Schmitz wurde dann später das Möbelhaus Schmitz errichtet. Bei den ersten beiden Bildern kann man sogar noch Wurzelreste der einstigen Linde die der Lindenstraße den Namen gab erkennen.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
4 Kommentare
24.570
Elmar Begerau aus Kamp-Lintfort | 30.07.2016 | 14:12  
6.979
Rüdiger Pinnig aus Neukirchen-Vluyn | 30.07.2016 | 16:07  
30.806
Fritz van Rechtern aus Neukirchen-Vluyn | 31.07.2016 | 10:48  
2.266
Peter van Rens aus Oberhausen | 31.07.2016 | 15:24  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.