Schlägel und Eisen

Anzeige
Das Handwerkszeug Schlägel und Eisen hat den Bergmann über Jahrhunderte ernährt!
Seit Jahrhunderten ist es das Handwerkszeug (Gezähe) des Bergmannes und findet sich auf Türbögen, Schwibbögen, Bergmannsuniformen auch Bergkittel genannt, auf allen Drucksachen und eben überall dort, wo der Ruf des Bergmanns erklingt. Sehr oft wird vom Laien auch von Hammer und Sichel gesprochen, das ist jedoch an anderer Stelle zu sehen. Auch wird manchmal das gekreuzte Arbeitsgerät seitenverkehrt dargestellt. Hier habe ich bei meinen Auf- und Ausräumarbeiten nun diese, man sieht es an der alten Frakturschrift, die manchmal auch Schaftstiefelschrift genannt wurde, Beschreibung des Bergmannszeichens entdeckt und musste es unbedingt hier einstellen. Der Bergmann legte nach Benutzung der beiden Schlagwerkzeuge zunächst das Eisen aus der linken Hand und dann gekreuzt darüber den Schlägel aus der rechten Hand ab. Über Linkshänder habe ich nichts gefunden. Glückauf!!!
10
Diesen Mitgliedern gefällt das:
5 Kommentare
31.607
Henry Sten aus Emmerich am Rhein | 03.11.2016 | 19:05  
28.857
Elmar Begerau aus Kamp-Lintfort | 03.11.2016 | 22:01  
163.154
Armin Mesenhol aus Kamp-Lintfort | 03.11.2016 | 22:03  
7.218
Rüdiger Pinnig aus Neukirchen-Vluyn | 04.11.2016 | 22:31  
163.154
Armin Mesenhol aus Kamp-Lintfort | 05.11.2016 | 17:45  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.