Wir sind Weltkulturerbe

Anzeige
NIcht nur beim Karneval kann gute Laune aufkommen...
Der Begriff Weltkulturerbe hört sich gut an: Er klingt weitläufig, er klingt anspruchsvoll und irgendwie nach sehr alten, sehr bedeutsamen Bauwerken oder Landschaften, die man vermutlich niemals im Leben zu Gesicht bekommen wird, die aber zumindest Besucher aus den USA oder wenigstens aus China anlocken könnten. Weil das offenbar noch nicht genug ist, ist die Bundesrepublik im letzten Jahr der Uno-Konvention zur Erhaltung des immateriellen Kulturerbes beigetreten. Und da ist unser Bundesland NRW direkt mal mit einer originellen Idee vorgeprescht: Zählt der Karneval nicht zu den großen Brauchtümern und damit zum deutschen Kulturgut dazu? Klar, bunte Kostüme, lustige Gesichter und gute Laune, wenn das nicht deutsche Kultur ist. Das Nachsehen haben nur leider die Schützenvereine im Land. Die wären nämlich auch gerne beim Weltkulturerbe dabei gewesen, konnten sich aber in letzter Instanz nicht durchsetzen. Das muss wohl am schlechten Image liegen – denn Kostüme und gute Laune gibt’s hier auch zuhauf. Doch noch ist nichts verloren, denn auf Bundesebene könnten die Grünröcke doch noch den begehrten Titel erringen. Und als nächste Bewerber schlage ich vor: Oktoberfest, Bierbauch und Fußball – ist doch auch alles deutsches Kulturgut, oder?
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.