Amerikanische Gasballonmeisterschaften in New Mexico sind gecancelt

Anzeige
Wetter am Mittwochabend um 21 Uhr in und um New Mexico
Es ist fast eine Woche her seit das Deutsche Ballonteam Eimers/Zenge/Landsmann zum Aufbruch nach Amerika (New Mexico) im Flieger saßen und fachsimpelten. Das erst vor über einem Monat stattgefundene, Härteste Ballonrennen der Welt, wurde von Wilhelm Eimers und Matthias Zenge als Vizeteam gewonnen und schon stand für Wilhelm Eimers und sein früherer Co-Pilot Bernd Landsmann (beide zusammen sind schon Gordon Bennett-Gewinner gewesen) eine neue Herausforderung an. Das 20th Amerika´s Challenge ist das Zweithärteste Ballonrennen der Welt und findet alljährlich innerhalb eines großen Ballonevents in Albuquerque in New Mexico statt. Mit dabei sind die beiden Söhne von Wilhelm Eimers und auch schon erfahrene Ballonpiloten mit Auszeichnungen, Sebastian und Benjamin Eimers. Nach dem Ankommen und Einchecken waren dann vor Ort Begrüßungen und ein erster Besprechungstermin angesagt. An den darauffolgenden Tagen fanden immer neuangesetzte Briefings statt und das Wetter war den Ballönern einfach nicht hold. Zwischenzeitlich fanden zwar einige Extras innerhalb der Großveranstaltung statt und auch mit Heißluftstarts von einigen Ballonunikaten, doch das Highlight, der Start der sieben Teams wurde von Tag zu Tag aufgeschoben. Nun ist von der großen Ballonkommission am gestrigen Abend (Mittwoch 21 Uhr-hier Donnerstag 5 Uhr) der Start für das Zweithärteste Ballonrennen der Welt wegen schlechter Wetterlage abgesagt worden.
Hier mal einige Infos über Leistungen vom amtierenden Vizeweltmeister des Härtesten Ballonrennens der Welt, Wilhelm Eimers:
Seit 45 Jahren (1970) im Besitz der PPL-D = Privatpilotenlizenz;
über 1000 Starts im Gasballon und über 1300 im Heißluftballon;
als 1. Mensch von Deutschland über den Kanal nach England mit Landung in Irland 1994;
3 X Gordon Bennett Sieger mit Bernd Landsmann in den Jahren 1995/1996/2000;
1 X mit Matthias Zenge;
9 X Vizeweltmeister beim Gordon Bennett Cup - 1992/1993/2002/2004/2005/2006/
2010/2013/2015;
1995 mit Co-Pilot Bernd Landsmann von Wil (Schweiz) nach Riga (Lettland) in über
92 Stunden im Ballonkorb die längste Ballonfahrt;
seit 1998 zum 9. Mal Teilnahme an den Amerikanischen Meisterschaften, davo 3 mal als Vizemeister hervorgegangen;
viele weitere In- und Ausländische Rekorde;
1993 mit der höchsten Auszeichnung für internationale Luftsportfahrer "Diplome de Montgolfier";
2007 Sportplakette des Landes NRW vom Innenminister Ingo Wolf überreicht.
Wir wünschen nun allen Teilnehmern ein gutes Nachhausekommen!
https://www.facebook.com/eimers/Zenge/Landsmann
1
1
1
1
1
1
1
7
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
4 Kommentare
162.680
Armin Mesenhol aus Kamp-Lintfort | 08.10.2015 | 09:34  
2.710
Beate Haack aus Emmerich am Rhein | 08.10.2015 | 11:27  
57.143
Hanni Borzel aus Arnsberg | 08.10.2015 | 14:48  
12.341
Bernhard Braun aus Essen-West | 10.10.2015 | 14:34  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.