5. Hexe Tina ... spielt mit dem Feuer ...

Anzeige
Hey, Mädels – habt ihr auch alle brav eure Besen zwischen die Beine geklemmt und seit bereit, mir ins Abenteuerland zu folgen? Guuuut, sehr gut sogar.
Heute nehme ich euch einfach mal mit auf eine ungewöhnliche Reise. Vielleicht sollten wir kurz einen Abstecher ins Feuerland unternehmen. Während ihr das lest, hab ich das Gefühl, ihr seid noch nicht so ganz auf Abenteuer getrimmt. Macht nix – das kommt noch, verlasst euch auf mich.
Also, die heutige Frage, die ich euch auf meine ganz persönliche Art und Weise beantworten möchte, wäre: Wann weiß Frau, was in der Liebe richtig ist?
Sicherlich eine sehr gut gewählte Frage, die einer ausschweifende Antwort bedarf.
Zunächst einmal ist euer Ausgangspunkt extrem wichtig. Einige von euch sind sicherlich schon lange verheiratet (und obwohl ihr solche Hexenreisen wirklich NIEMALS mit mir antreten würdet, liest es sich aber doch ganz hervorragend *frechgrins*), andere Singles.
Die Grundlage? Spaß! Die Herausforderung? Über die eigenen Grenzen hinausgehen! Das Ziel? Zu wissen, wie ihr eure ganz persönliche Liebe interpretiert.
Obwohl die Frauen von heute sich enorm entwickelt haben (starke Frauen kommen langsam, aber dann gewaltig) und unter enormen Druck stehen, um Haushalt, Kinder, Job und Mann unter einem Hut zu bekommen, muss dringend ein Punkt gesetzt werden.
Wo bleibt die Romantik? Wo bleibt der heiße SEX?
Ist es ein Wunder, dass bei diesen Aufgaben die Liebe langsam verblasst und dann schließlich gar nicht mehr zu finden ist? Verflixt und zugenäht! Das Ende naht und irgendwann, wie von Geisterhand geführt, unterläuft die Gleichgültigkeit eine vor langer Zeit eingegangene Beziehung! Unternehmt endlich etwas! Kämpft oder beendet diese an die Wand gefahrene Beziehungskiste.
Frauen an die Macht? Ja, das ist der Schlüssel des Erfolges, NUR: Ihr müsst auch etwas dafür tun! Auf den Besen kommt es an und manchmal auch, was darunter zum Vorschein kommt!
Egal, ob hier jemand einen Finger am Ring trägst oder nicht: Den Geistern der Vergangenheit ist das völlig schnuppe. Sind sie euch gut gesinnt, erinnern sie euch daran, mal wieder etwas mehr PEP in euer Sexleben zu bringen. Habt ihr es euch mit ihnen verscherzt, ist das der Untergang eurer Beziehung. Echt!
Lebt nicht länger still neben ihm her, schnappt euch endlich euren Zauberstab und fangt an, ihn kräftig für euren „männlichen Racker“ zu schwingen, auf dass ihr ihn noch wollt!
Eigentlich wollen viele von euch nur nicht alleine leben. Was ich damit klar sagen will: Wo bleibt euer Spaß? Das Prickeln, wenn euer „Racker“ nach Hause kommt? Die pure Lust der Verführung?
Beim Besen meiner Mama! Jetzt seid ihr selbst gefragt! Beziehungshexen (ich bin fest davon überzeugt, eine kleine Hexe steckt in jeder Frau – in der einen mehr, in der anderen weniger, aber immerhin!) haben es eigentlich einfacher. Sie wissen, wie ihr Racker tickt und wie ihm die Augen bei eurem Anblick übergehen! Macht ihm den Mund doch so wässrig, dass er sich auf nichts anderes konzentrieren kann, als auf eure Oberweite oder euren Hintern! Diese Dinge solltet ihr zumindest noch wissen. Oder seid ihr nur ein wenig eingerostet? Dann passt mal auf, euch kann ich hier einige heiße Tipps geben. Aber mit euch kommen – das geht beim besten Besen nicht.
Gibt es die Möglichkeit, ein Wochenende lang allein zu zweit wegzufahren? Erzählt ihm davon aber kein einziges Sterbenswörtchen! Plant alles bis ins kleinste Detail und entführt ihn dann einfach auf dem Zauberteppich! Sucht ein kleines, kuscheliges Hotel aus und erzählt bei der Reservierung, ihr seid auf Hochzeitsreise. (Weibliche Tricks funktionieren immer, böse Zungen bezeichnen diese Durchführungsart manchmal als Lüge, tzztzztzz, hört besser auf mich, ich bezeichne es als weibliche Taktik, schließlich dient es dazu herauszufinden, wie sehr euer Racker noch auf euch abfährt beziehungsweise ihr auf ihn!)
Sucht für eure Reise bis zum Zielpunkt Musik heraus, die ihr früher sehr gerne gemeinsam gehört habt. Vielleicht hattet ihr zusammen einige Lieblingslieder?
Jetzt nur nicht begeistert zustimmen, wenn er hellhörig wird und endlich bemerkt, WELCHE Lieder da gespielt werden. Bleibt cool, selbstverständlich könnt ihr euch nicht mehr so ganz daran entsinnen, aber sicherlich fallen ihm plötzlich Begebenheiten ein, die ihr als junges Paar hattet. Erinnerungen an eure frühe gemeinsame Zeit werden in ihm wach. Uralte Emotionen kommen hoch, Empfindungen aus der ersten Phase eurer Beziehung zurück
Ist so! Das männliche Gehirn ist einfach programmiert. Vergesst das niemals!
An diesem von euch ausgesuchten Ort, könnt ihr euch hervorragend neu kennenlernen, schließlich hattet ihr ja bei der Buchung so einige Hintergedanken.
Und jetzt spielt eure weiblichen Verführungskünste so richtig aus! Macht ihn heiß, richtig heiß, flirtet mit allem, was ihr habt (vorher wart ihr natürlich mit eurer besten Freundin shoppen und habt euch da an seinem Geschmack orientiert. Nun fühlt ihr euch in euren neuen, sündhaft teuren Dessous fabelhaft!)
Genießt euer Abendessen in einer außergewöhnlich romantischen Kulisse. Vielleicht habt ihr ja ein Candle Light Dinner gebucht? Verführt euren Racker mit den Augen, mit gezielten Gestiken und besonders mit eurer Stimme! Setzt alles ein, was euch zur Verfügung steht. Und dann ab, rauf aufs Zimmer. Verschüttet dort „aus Versehen“ Champagner auf eurem Oberschenkel und lasst ihn ... Na, ihr wisst schon!
Am nächsten Tag bleibt ihr etwas zurückhaltend. Besucht mit ihm interessante Orte, und wenn ihr euch mit ihm unterhaltet, lasst ihn alles doppeldeutig verstehen. Er wird Schweißausbrüche bekommen und euch sicherlich ganz eindeutig verstehen!
Der Abend naht! Entweder schlüpft ihr jetzt in die Rolle der Krankenschwester, Kellnerin oder der eines anderen sexy Berufszweigs, auf den euer Racker voll abfährt. Ihr könnt allerdings auch euer wahres ICH herauslassen und ihn spüren lassen, was ihr als Hexe alles drauf habt. Spielt mit euren Reizen und mit ihm. Natürlich habt ihr an saftige Erdbeeren gedacht, an süße, spritzige Sahne und blinkende Handschellen ...
Ja, und das ist nun der Augenblick, wo ich euch beide allein lasse und die Hoteltür diabolisch lächelnd hinter mir schließe. Die Frage, was euch in der Liebe wichtig ist, dürfte spätestens am nächsten Morgen beantwortet sein.
Nun aber schnell ab zu den Singlefrauen, die schon ungeduldig auf ihren Besen sitzen und auf mich warten. Mit ihnen geht es hinauf in ungeahnte Höhen, hinein ins Feuerland. Eine nach der anderen wird sich heutzutage auf den Weg machen, um herauszufinden, was in der Liebe richtig ist.
Ich persönlich sage ja immer, Frau von heute sollte wild, unbeugsam und lebensbejahend durchs Dasein fliegen. Eines Tages ist diese unbeschwerte Zeit von alleine vorbei, dann steht plötzlich der richtige männliche Racker vor der Tür und – zack – aus ist's mit der Freiheit. Überlegt euch vorher nur allzu gut, ob er es auch wert ist und welche gemeinsamen Ziele ihr mit ihm erreichen wollt.
Ziert euch am Anfang ein wenig, macht ihn neugierig auf mehr.
Seid ihr zum Essen eingeladen, verführt ihn genau dort, in diesem Restaurant, heimlich in aller Öffentlichkeit.
Wendet eure Magie an!
Seid eine gute Zuhörerin. Sprecht mit ihm über wichtige Dinge, über unwichtige Dinge und über weniger wichtige Dinge, aber bereitet ihm den schönsten Moment, indem ihr auf den Augenblick achtet und die Stille zwischen euch zum bedeutungsvollsten Teil des Abends werden lasst.
Vergesst nie, mit ihm zu kuscheln und ihn sanft zu berühren. Am Anfang reichen kleine, magische Andeutungen, zu welchen Schandtaten ihr mit ihm bereit wärt.
Findet heraus, was für ein Typ er ist und zu was er sich alles hinreißen lässt. Ihr wollt doch nur spielen – ihr tut doch nichts! Eigentlich ... (*frechgrins*)
Ihr müsst jetzt nicht erschrecken, ihr sollt doch nicht gleich das Spiel des Lebens mit ihm spielen! Nur ein wenig gemeinsam Spaß haben!
Ist er eher der niedliche Schüchterne? Lockt ihn raffiniert aus der Reserve.
Ist er ein Draufgänger, dann zückt die Waffen und fangt an zu pokern.
Es gibt so viele verschiedene Männertypen, sucht euch den aus, der euch gewachsen ist!
Vielleicht begegnet ihr aber auch einem Abenteurer. Seid flexibel und macht ihn zu eurem Sklaven. Schwingt die berühmte Lederpeitsche und lasst die unanständige, hocherotische Löwinnenseite in euch heraus!
Ich kann euch nicht sagen, was ihr sucht und was ihr bereit seid zu geben, aber eins weiß ich ganz genau! Das Spiel mit dem Feuer ist heiß, sehr heiß!
Aber genau dort landet ihr, wenn ihr mich auf meine Reise ins Feuerland begleitet.
Eure Entfaltungskräfte und euer Drang zu wilden Spielen sollten sich allerdings mit eurem Gewissen vereinbaren lassen. Nur durch intensive Gespräche oder körperlichen Einsatz seid ihr in der Lage herauszufinden, was in der Liebe richtig ist.
Schon zum Anfang hätte ich euch sagen können, dass wirklich ALLES auf diesem Gebiet richtig ist, was Spaß macht und wobei ihr euch richtig wohl fühlt. Aber dann hättet ihr weder meine Zeilen gelesen, noch hätte ich euch einige Flausen in den Kopf setzen können. Hihi ...
Beim Besen meiner Mama, eines will ich euch aber noch mit auf dem Weg geben: Niemals, wirklich niemals müsst ihr das ausführen, was ihr euch vorgenommen habt! Solltet ihr irre, wilde Fantasien ausleben wollen und habt auch den richtigen Spielgefährten dafür gefunden, schön und gut, aber ihr dürft JEDES MAL an jeder Stelle abbrechen, wenn ihr euch denn doch unwohl fühlt.
Lasst es so weit gar nicht erst kommen!
Feuerland ist nicht deshalb so gefährlich, weil ihr Angst vorm Aussteigen habt! Nein, durchaus nicht! Das Gefährlichste bei einem Ausflug ins Feuerland ist, dass eure Herzen brennen können. Brennen deshalb, weil ihr euch durchaus verlieben könnt. Schon so manch mutige Singlefrau hat darüber gelacht. Aber wenn das Gesicht ihres auserwählten Rackers ständig vor ihrem inneren Auge auftaucht, sie verliebt schmunzelt, wenn sie an ihn denkt und schon zittert, wenn sie seine Stimme hört – ja, dann ist es um sie geschehen. Die Hexe wird von nun an ein wenig zahm, denn sie ist von der Magie ihres Teufelchens getroffen worden.
Gebt dieser Liebe eine Chance, verbündet euch und schützt sie wie eure Hexenbesen, damit sie stark und kräftig bleibt. Eine neue Zeitepoche ist für euch angebrochen und vielleicht seid ihr endlich „zu Hause“ angekommen.
In diesem Sinne, vergesst nie, eure Besen zu schwingen – bis in hundert Jahren
Eure Hexe Tina
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.