Claire Waldoff überzeugte in der Niebuhrg

Anzeige

Pech gehabt, wer ihn verpasst hat,

den Claire-Waldoff-Abend zu Ehren des 60. Todesjahres des „Sterns von Berlin“. Im schönen Theater an der Niebuhrg versetzte die Schauspielerin, Kabarettistin und Sängerin Katrin Schinköth-Haase die Anwesenden zurück in das frühe 20. Jahrhundert. Sie erzählte als Claire Waldoff ein Leben, das erzählt werden muss. Mit Waldoff-Liedern und Texten setzte sie einige Blitzlichter auf das Wirken und Schaffen einer Frau, die sich in jeder Lebenslage treu geblieben ist und sagen konnte "Ich habe nie für die feinen Pinkels gesungen".

Mit ihrer beeindruckenden Stimme und gekleidet in weitem Männerhemd, mit rotem Schlips und flammendem Haar begeisterte sie das Publikum und zog es schnell in ihren Bann. Am Ende gab es stehende Ovationen, und erst nach drei Zugaben konnte die Künstlerin von der Bühne abtreten.

Anschließend stand sie im Foyer des Theaters für Fragen und Gespräche zur Verfügung. Hier erntete sie weiteres Lob und erfüllte die Autogrammwünsche ihrer begeisterten Zuhörer. Ob und wann sie wieder nach Oberhausen kommen kann, steht noch in den Sternen. Lassen wir uns überraschen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.