Ermordung von Rosa Luxemburg 15. Januar 1919

Anzeige
Oberhausen: Das ARTelier P2 | In der Serie von Gedichten der Künstlerin Ingrid Dressel und Portraits des Malers und Fotografen Frank Gebauer eine Erinnerung an die, wie sie sich nannte, demokratische Sozialistin Rosa Luxemburg, die so grausam 1919 ermordet wurde.

Internationale vereint die Welt
gegen Separation der Nationen.
Rückzug vom gierigen Waffengeschäft
und Kriegen, die diese benötigt,
menschenverachtend.
Rückzug von Idee endlosen Wachstums,
das Katastrophen hervorbringt,
selbstgewählt.

Wenn Machthaber Gleichheit verkünden
in abgezäunter Straße für ein Pressefoto,
weisen sie verlogen abgezäunt
auf Un - Demokratie des Systems,
das beharrlich regiert
trotz Rosa Luxemburgs Thesen.

Demokratie im Grundgesetz
der unantastbaren Menschenwürde
glaubt der zu haben, der damit protzt,
er fühlt sich ungleich dem Nachbarn.
Verbundenheit! - denn Mensch bleibt Mensch
in gemeinsam zu schaffender Welt.

Gedicht
Ingrid Dressel
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.