Freiheit leuchtet von Simone Kamm

Anzeige
Freiheit leuchtet        

Heute, am 23.08.2017 wurden im Oberhausener Rathaus, durch die Künstlerin Simone Kamm und ihr außergewöhnliches Gemeinschaftsprojekt, viele Herzen erleuchtet. Ein imposanter Friedensengel der durch fast hundert Kinder- und Jugendliche verschiedener Nationalitäten in monatelanger Zusammenarbeit erschaffen wurde. Sie alle leben bei uns in Oberhausen.

Simone Kamm schaffte durch diese Objektarbeit ein unglaubliches Phänomen. Ihr Wunsch, in so vielen Kindern- und Jugendlichen ohne Notendruck die eigene  Schöpfungskraft zu entdecken und dabei künstlerisch zeigen zu können, was Gemeinsamkeit alles bewirken kann. Ihre Botschaft ist vollkommen angekommen. Die Grundidee der Künstlerin, eine friedliche Zukunft gemeinsam zu gestalten, war heute im Rathaus durchaus spürbar.

Die Kinder durften nicht nur erfahren, wie es ist, gemeinsam etwas „ganz Großes“ zu erschaffen, sondern sie durften auch erfahren, wie man aus Resten (Spargelresten!), die andere vermutlich immer nur gedankenlos wegwerfen, etwas ganz Neues entstehen lassen kann. Das Wichtigste an dieser immensen Zusammenarbeit dürfte jedoch das Gefühl sein, ein Teil dessen zu sein, das sich nicht nur in dieser Gemeinsamkeit wiederspiegelt, sondern einfach ein entscheidender Teil des Ganzen zu sein. Jede einzelne dieser Kinderhände war unsagbar wichtig - denn Simone Kamms Friedensengel verbreitet deshalb auch überdeutlich die Botschaft, ICH GEHÖRE DAZU!

Auch ich war natürlich mit meiner Tochter Natascha vor Ort. Deutlich spürte ich ein warmes Glücksgefühl, während Simone Kamm eine liebevolle Rede hielt. Und ich hatte einen wunderbaren Hund mit dabei. Julchen, eine große, schwarze Dogge, die mit ihrem natürlichen Instinkt in der Lage ist, Menschen ein Lächeln auf die Lippen zu zaubern. Gerade Tiere sind in der Lage, tief in die Seele der Menschen zu schauen. Auch meine Tochter ist empathisch genug, so oft ein Friedensengel für uns zu sein und darauf bin ich wirklich sehr stolz. Überhaupt - heute hielten sich verschiedene „Engel“ im Rathaus auf.

Simone Kamms „Friedensengel“ ist so groß geworden, dass er nicht mehr durch die Rathaustür passt, nicht in ganzer Form transportiert werden konnte. An die 1000 Drahtstifte wurden geschnitten, um die 109 Einzelwerke am Gerüst des Engels zu befestigen.

Und es hat sich gelohnt! Ein Friedensengel, kreiert durch Kinderhände - deutlicher kann es für die restliche Welt nicht ausgedrückt werden - ein starkes „Für“ das Leben, die Liebe und den Seelenfrieden aller Menschen. Bewundern kann man diesen Friedensengel ab heute im Oberhausener Rathaus.

Nehmt euch ein Beispiel an unseren Kindern, an der Kunst und an dem ehrlichen Wunsch nach Frieden und Menschlichkeit, denn „Freiheit Leuchtet“…

 

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.