Gedicht; Sommerhitze

Anzeige
Sommerhitze

Wenn ich die Hitze fangen könnt’,
ich würde sie ermorden.
Am Eispalast da standen sie
vorhin in ganzen Horden.

Ich hol mein Coolpack aus dem Schrank
und Dinger mit Propeller.
Befürchte nur, ich werde krank,
mein Puls der geht schon schneller.

Als Kind, da gab es Klunkersupp’,
an solchen heißen Tagen,
und Grießklöße im Kirschkompott,
man schnurrte vor Behagen.

Mein Töchterlein ruft: „Komm doch mit,
und fliege mit nach Malle!“
Nein, nein, mein Lieb, das mach’ ich nicht,
sonst kriegt mich eine Qualle!“

Nach meiner Überlegung greif’
ich erst zu meinem Krimi
und werf mich halbnackt auf mein Bett
(die Mörderin heißt Mimi!)

Tanja Herbst
5
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
2 Kommentare
36.231
Thomas Ruszkowski aus Essen-Ruhr | 01.07.2015 | 23:56  
13.597
Christiane Bienemann aus Kleve | 02.07.2015 | 06:02  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.