Kammerorchester Prag spielt in der Stadthalle

Anzeige

In der Luise-Albertz-Halle starten am Samstag, 25. März, die Internationalen Sinfoniekonzerte. Den Auftakt bildet das Kammerorchester des Nationaltheaters Prag, das in der Musikwelt einen hervorragenden Ruf genießt.

Das 1988 gegründete Orchester gehört zu den herausragenden Ensembles der Tschechischen Republik und ist weltweit als Botschafter der tschechischen Musikkultur unterwegs. Die Leitung hat Petr Vronský, der regelmäßig mit dem Kammer- und Sinfonieorchester des Nationaltheaters Prag arbeitet und seit 2007 Chefdirigent des Ensembles ist.
Liebhaber klassischer Musik dürfen sich auf Mozarts Sinfonie Nr. 28 C-Dur KV 200, Tschaikowskis Rokoko-Variationen für Violoncello und Orchester op. 33 und Beethovens Symphonie Nr. 8 F-Dur op. 93 freuen. Als Solistin ist die mehrfach ausgezeichnete Cellistin Anastasia Kobekina mit von der Partie.
Da es sich um das erste von vier Konzerten handelt, gibt zum jetzigen Zeitpunkt noch die Möglichkeit, für die komplette Reihe ein Abonnement zu erstehen. Bestellungen werden unter der Rufnummer 9410714 entgegen genommen.
Karten gibt's an allen bekannten Vorverkaufsstellen oder an der Abendkasse. Vorbestellungen für die Abendkasse sind auch unter der Rufnummer 0203/49 14 10 - Reisebüro Müller - möglich.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.