Lektionen fürs Leben

Anzeige
Luke Mockridge. Foto: Guido Schröder

Luke Mockridge begeistert ausverkaufte Arena: Charmant, zweideutig und vor allem musikalisch. So kennt man den deutschen Nachwuchskomiker Luke Mockridge, der vergangenen Sonntag in der ausverkauften Oberhausener Arena nach vier Jahren zum letzten Mal sein Erfolgsprogramm „I’m lucky, I’m Luke“ präsentierte.

Zweieinhalb Stunden verstand es der gebürtige Bonner mit kanadischen Wurzeln den überwiegend 17- bis 27-Jährigen für die Nacht Kieferschmerzen vor Lachen zu bereiten. Mit durchgehender Kommunikation zum Publikum bewies Mockridge seine Fähigkeit zum spontanen Humor. Neben zahlreichen Seitenhieben gegen Grundschullehrer stand auch der Elfjährige Noah im Mittelpunkt, der laut Mockridge „einige Lektionen fürs Leben gelernt hat“.
Damit waren vor allem ambivalente Anspielungen gemeint, die besonders bei den pübertärdenkenden Zuschauern für tosendes Gelächter sorgten. Auch Musikfreunde kamen bei der Show auf ihre Kosten. Ein Drittel der Zeit saß Mockridge am Klavier oder an der Gitarre und improvisierte Stücke wie Hänschen Klein in einer Linkin Park-Version. Der Titelsong seiner Lieblingsserie „Die Gummibärenbande“ durfte natürlich auch nicht fehlen.

„I’m Lucky, I’m Luke“ ist eine Erfolgsgeschichte, welche mit einem sechsköpfigen Publikum in Remscheid begann und mit einer ausverkauften Arena- Tour endete. Ab diesem Sonntag um 22.30 Uhr ist Luke Mockridge mit seiner Show „LUKE! Die Woche und ich“ wieder regelmäßig auf SAT 1 zu sehen, bis dann im kommenden Frühling sein neues Programm „Lucky Man“ die Arenen erneut füllen soll.
Die Fans von Luke Mockridge können sich freuen, in einem Jahr, am 14. Oktober 2017, wird er wieder in der Oberhausener Arena zu Gast sein. (nv)
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.