Lesen fördern

Anzeige

Die Sparda-Bank in Oberhausen-Mitte spendete jetzt 2.000 Euro an die Literarische Gesellschaft Oberhausen.

Verwendet wird die Spende für das Projekt „Kinder aus Oberhausen malen. Mein Lieblingstier 2017“ der Initiative "Lesen erleben". Im Rahmen der Veranstaltung „Lesestadt Oberhausen“ hatten Kinder die Möglichkeit, Zeichnungen ihrer Lieblingstiere einzureichen. Die schönsten Bilder aus rund 60 Einsendungen wurden nun als Kalender veröffentlicht.
Den Kalender können Interessierte in allen Oberhausener Buchhandlungen erwerben. Der Erlös geht an die Literarische Gesellschaft zur Finanzierung weiterer Maßnahmen zur Leseförderung.
Die Fotos stammen von der offiziellen Vorstellung des Kalenders mit den jungen Künstlern, Klassenkameraden und Lehrkräften.
Wilhelm Kurze las seitens der Literarischen Gesellschaft eine Weihnachtsgeschichte vor, bevor er aus der Hand von Seniorberater Stefan Braun den Scheck über 2.000 erhielt. Kurze erinnerte zudem daran, wie wichtig das Lesen für die Zukunft eines jeden Kindes ist.
Hintergrund der Aktion ist der Gedanke, Kinder in Oberhausen in den jährlichen Lesetag einzubinden, in dessen Rahmen gerade erst im November auch in Oberhausen wieder zahlreiche Vorleseaktionen stattfanden. Zwölf Monatsmotive plus Deckblatt wurden ausgewählt, zehn wurden alleine von Schülern des Freiherr-vom-Stein-Gymnasium gestaltet, dazu kamen zwei Gewinner von der Steinbrinkschule und ein Gewinner von der Melanchtonschule. Alle Gewinner bekamen einen Kalener geschenkt.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.