LINKE.LISTE für geschlechter- und altersübergreifende Angebote in der Stadtbibliothek

Anzeige
Dazu David Driever, Mitglied im Gleichstellungsausschuss für DIE LINKE.LISTE: „Wir begrüßen zwar die Angebotserweiterung in der Sterkrader Stadtteilbibliothek und freuen uns ebenso über ein breit gefächertes Medienangebot. Worüber wir uns aber nicht recht freuen können und eher kritisch beäugen, ist das Konzept Videospielangebote für Gruppen mit unterschiedlichen Schwerpunkten. So gibt es unter dem Namen „Just for Girls“ zwei Mal die Möglichkeit, ausschließlich für Mädchen Tanz-, Sing- und Rollenspiele zu spielen und sich darüber auszutauschen. Aus unserer Sicht fördert diese Herangehensweise klassische Rollenbilder, schließt Jungen von vornherein von Sing-, Tanz- und Rollenspielen aus und reduziert Mädchen im gleichen Atemzug auf eben diese. Die imaginären Grenzen von Mädchen- und Jungenspielen sollten von der Stadtteilbibliothek nicht weiter gefördert, sondern in Frage gestellt werden. Wir finden, dass die Bibliothek mit einem ähnlichen Konzept auch Genre-spezifische Themen anbieten könnte, die für alle Geschlechter und Altersklassen offen sind. Es kann einen Unterschied machen, ob jemand durch Label und Etikett bereits von einer Veranstaltung ausgeschlossen wurde, oder nicht.“

DIE LINKE.LISTE hat einen entsprechenden Bericht für die Sitzung des Gleichstellungsausschusses im September beantragt.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.