Neue Ausstellung im Gasometer

Anzeige
Der Gasometer in Oberhausen. Archivfoto

Oberhausen „Wunder der Natur - Die Intelligenz der Schöpfung“ lautet der Titel der neuen Ausstellung im Gasometer, die ab kommendem Jahr zu sehen sein wird.

Und es ist schon jetzt abzusehen, dass auch mit dieser Schau wieder ein Meisterwerk gelingen wird. Großformatige Fotografien gewähren dem Besucher einen Blick in den Zyklus der Natur, die Tier- und Pflanzenwelt in ihrer einzigartigen Schönheit, ins Vergängliche und Unvergängliche.

Zyklus der Natur


Begleitet und Vervollständigt werden die 150 Bilder von 23 ausgewählten Szenen aus führenden Dokumentar- und Naturfilmen - beispielsweise „Planet Erde“.
Den Mittelpunkt der Ausstellung wird ein gigantischer Erdball bilden. 20 Meter Durchmesser hat die Kugel, die in elf Metern Höhe über der Manege schwebt. Durch die Projektion hochaufgelöster Satellitenbilder auf die Kugel erlebt der Betrachter die faszinierenden Erscheinungen der Erdatmosphäre im Wechsel von Tag und Nacht.
Kurator Professor Peter Pachnike gerät bei der Präsentation fast ins Schwärmen: „Die Philosphie dahinter ist, über die Genialität und Schönheit von Pflanzen und Tieren zu staunen.“
Diese Ausstellung knüpft an die Erfolgsausstellungen „Sternstunden“ und „Magische Orte“ an. Eröffnet wird sie am 11. März und wird zunächst bis zum 30. Dezember zu sehen sein.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.