Schreib ein Gedicht

Anzeige
Schreib ein Gedicht, lass dich nicht lumpen,
dir fällt schon was ein, die Kerzenstumpen –
es brennen schon zwei – soll’n motivieren,
dann bist du auch fähig, gut zu formulieren.

Schreib von der Engel Flügelrauschen,
schreib von den Weihnachtswichteln, die lauschen,
schreib vom Geschenke hernach Umtauschen
und wie die Weihnachtsgans schmeckt euch allen.

Doch lass dir, ich bitt dich, nicht entfallen,
das wichtigste Teil der Weihnachtsgeschichte,
wo einer zur Welt kam, die Liebe zu bringen,
zu Mensch und zu Tier und zu allen Dingen.

Eifer ihm nach, lass die Welt nicht erkalten.
Hab acht auf die Kinder, hab acht auf die Alten.
Reiche den Arm dem, der heute verzagt,
mache den mutig, der sonst nichts mehr wagt.

Neige mit Demut dein Haupt und dann spür:
Die heilige Weihnacht steht vor der Tür.
Teile die Gaben, lass niemanden darben,
Gott wird dich segnen, und danken dafür.

Tanja Herbst
0
7 Kommentare
4.287
Hans Peter Schulzke aus Bottrop | 09.12.2012 | 16:33  
52.366
Luzie Schröter aus Fröndenberg/Ruhr | 09.12.2012 | 17:27  
52.366
Luzie Schröter aus Fröndenberg/Ruhr | 09.12.2012 | 17:28  
4.131
Edith Schülemann aus Oberhausen | 09.12.2012 | 19:20  
7.827
Wilma Porsche aus Unna | 09.12.2012 | 20:52  
21.079
Uwe Norra aus Selm | 09.12.2012 | 22:53  
11.084
Harald Zschauer aus Lünen | 09.12.2012 | 23:07  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.