Thema: Schönheit

Anzeige

Wie vielfältig Schönheit in der Kunst ist, das lässt sich im Gasometer noch bis zum 1. November im Rahmen der Ausstellung „Der schöne Schein“ bestaunen. Aber was ist überhaupt „schön“? Wie lässt sich Schönheit erschaffen? Um diese und andere Fragen geht es in spannenden Talkrunden mit außergewöhnlichen Podiumsgästen im Gasometer.


Mit von der Partie ist in diesem Jahr die Katholische Akademie „Die Wolfsburg“. „Eine äußerst spannende Kooperation aus der sich sicherlich noch weitere anregende Perspektiven ergeben“, wie Gasometer-Geschäftsführerin Jeanette
Schmitz findet.
Den Auftakt zur Reihe machen am Donnerstag, 7. Mai der Designer und „Germany‘s Next Topmodel“- Juror Thomas Rath, der bekannte Schönheitschirurg Afschin Fatemi und Pfarrer Gary Lukas Albrecht, Beauftragter des Bistums Essen für Weltanschauungsfragen. „Mach mich schön!“ lautet der Titel ihres Gesprächs, in dem es darum geht, wie der Mensch Schönheit von innen und von außen erlangen kann - und was auf diesem Wege gewünscht und was erlaubt ist.

Schönheit, eine Wissenschaft für sich


Auf die Suche nach der Schönheitsformel hat sich der Berliner Autor Ulrich Renz in seinem Buch „Schönheit – eine Wissenschaft für sich“ begeben. Er trifft sich am Mittwoch, 20. Mai im Gasometer mit Oberhausens „Chefkabarettistin“ Gerburg Jahnke. Gemeinsam werden sie die vielen Facetten der Schönheit beleuchten und den Idealen und dem Wahn nachforschen, die scheinbar untrennbar mit ihr verbunden sind - was einen ebenso hintergründigen wie unterhaltsamen Abend unter der Frage „Was ist Schönheit?“ verspricht.
Nicht nur körperlich versucht der Mensch der Schönheit nachzuahmen. Kopien und Nachahmungen haben über Jahrhunderte die Kunst geprägt. Aber was ist überhaupt Original? Was ist Kopie? Und was ist Fälschung? Wolfgang und Helene Beltracchi, zentrale
Figuren im größten Kunstfälscherprozess der deutschen Nachkriegsgeschichte, diskutieren darüber am Donnerstag, 18. Juni mit dem Kunsthistoriker Pater Dr. Philipp Reichling OPraem, Katholischer Rundfunkbeauftragter beim WDR, Köln unter dem Titel: „Was ist der Kunst heilig?“
Moderiert werden die drei Gespräche von Dr. Matthias Keidel, Dozent für Kultur an der Katholischen Akademie „Die Wolfsburg“ in Mülheim. Die Talkrunden beginnen jeweils um 19. 30 Uhr, Einlass ist bereits ab 18.30 Uhr. Vor und nach den Diskussionen besteht jeweils die Möglichkeit zum Besuch der Ausstellung „Der schöne Schein“ und zur Dachfahrt auf die Panoramaplattformen desGasometers. Tickets gibt‘s an der Gasometerkasse und weitere Informationen im Internet unter unter www.gasometer.de und www.die-wolfsburg.de .
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.