Tim Bendzko - Mensch und Maschine

Anzeige

Tim Bendzko wird in Interviews oft gefragt, ob seine Texte irgendeinen tieferen Sinn hätten, ob er in Liedern seine Gefühle niederschreibt. Er beantwortet die Frage immer mit „Nein“. Menschen, die auf der Bühne stehen, verstehen nicht zwangsläufig mehr vom Leben als andere, weshalb er seine Küchenweisheiten in der Küche lasse.

von Nils Vorholt

Weisheiten brauchte der 32-Jährige dann schon mal gar nicht, um seine zahlreichen Fans am vergangenen Donnerstag mehrfach in Gänsehaut-Stimmung zu versetzen.
Wer den smarten Berliner allerdings als schüchternen Schnulzensäger eingeschätzt hat, wurde an diesem Abend eines besseren belehrt. Tim Bendzko gehört zu der Sorte Künstler, deren Konzerte unnötig in die Länge gezogen werden, weil sie vor lauter Moderieren das Musizieren vergessen.
Erst nach drei Stücken begrüßt er das Publikum mit wohlgewählten humorvollen Worten. Indem er in seinen Texte zunehmend die Stadt „Oberhausen“ einbezieht, stellt er trotzdem sehr schnell und wiederkehrend einen angenehmen Kontakt zum Publikum her. Das Auditorium bestand erwartungsgemäß größtenteils aus Frauen, was deutlich wurde, als Mann und Frau abwechselnd den Refrain seines Stückes „Keine Zeit“ singen sollten.
Knapp zwei Stunden stand Tim Bendzko auf der Bühne vor knapp 6.500 Fans, wobei sein größter Hit „Nur noch kurz die Welt retten“ und sein aktueller Song „Keine Maschine“ natürlich nicht fehlen durften.
Seit April 2017 reist Tim Bendzko mit seiner Tour „Immer noch Mensch“ durch die Hallen Deutschlands. Der Titel seiner Tour deutet schon auf bewahrte Bescheidenheit hin. Laut eigener Aussage hätten viele bereits bemerkt, dass er ein bisschen verrückt sei, doch er glaube, dass dies der Grund sei, weshalb so viele Menschen seine Konzerte besuchen. Deshalb habe er beschlossen, einfach "so zu bleiben wie er ist". In seinem aktuellen Stück behaupte er zwar, er sei keine Maschine, indes - auf der Bühne funktioniert er auf jeden Fall tadellos. Tim Bendzko. Foto: Christoph Köstlin
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.