Von Metropole Rom zu Metropole Ruhr

Anzeige
Vom Metropole Rom zu Metropole Ruhr

Nie hätte ich gedacht meine ewige Stad verlassen zu müssen.
Nie hätte ich gedacht in Deutschland zu leben und die Deutschesprache zu lernen.
Jetzt bin ich seit 17 Jahre in Oberhausen und die Großartigkeit des Gasometer hat mir immer und immer fasziniert. Ist ein Monument der Industriekultur und das „Colosseo“ ist ein Monument der Allgemeinheit unserer westlicher Kultur.
Beide sind imposant und rund und lassen uns verraten wie viele Menschenseele dorthin gelitten haben. Einzel Schicksäle oder gemeinsam Projekte haben die Monumenten am Leben lebendig gemacht.
Heute viele Besucher ehren das Gasometer und Umgebung für die tolle Aufsicht, die erfolgreiche Ausstellungen und die Spaziergang am Rhein-Herne Kanal. Andere Besucher stellen sich zufrieden beim einkaufen in den Neue Mitte Oberhausen aber ich denke an den Untergrund und an seine Bodenschätze. Reichtum des Ruhrgebiets!
Wie viele Stollen und Tunnel haben die Menschen graben müssen und wie viele von dem sind dort begraben?
In den Untergrund Roms gibt es auch viele Tunnel und unterirdische Wege die auch zahlreiches Menschenleben versteckt und begraben haben. Die Analogie die meine beide Städte betreffen bringen mir zu einer einzige Gedenk. Jede Ortschaft wo wir leben hat eine Geschichte und wir wenn dort auch Leben sind ein Stuck dieser Geschichte.
Gasometer ist eine der schöne 360°„Ecke“-Ruhrgebiets.
Paola Malgeri Knaup
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.