Bilanz des Frühjahrsputzes

Anzeige
Foto: privat

Insgesamt 5.089 Personen, das ist Rekord, haben bei 149 Aktionen, auch das ist Rekord, im Rahmen des Frühjahrsputzes „Supersauber Oberhausen“ 18 Tonnen Müll eingesammelt.

Hier wurde der Allzeit-Rekord aus dem Jahr 2012 allerdings um zwölf Tonnen verpasst. Die Menge für sich gesehen liegt auch unter der der Vorjahre. Auch in diesem Jahr wurde der gesammelte Müll dank mehrerer Sponsoren wieder in Geld aufgewogen, das wieder einem guten Zweck zugeführt wird. Unterm Strich sind so 7.050 Euro zusammen gekommen. 2004 begann die Putzaktion in Oberhausen mit 36 Aktionen und 780 Teilnehmern. Eingesammelt wurden damals fünf Tonnen Müll.
Empfänger ist in diesem Jahr der Allianz Kindergesundheit e. V.. Den entsprechenden Scheck haben die Beigeordnete Sabine Lauxen und der Vorsitzende des Umweltausschusses, Norbert Axt, mit Vertretern mehrerer Sponsoren zu Beginn der letzten Sitzung des Umweltausschusses an Hans-Werner Stratmann, den Vorsitzenden des Allianz Kindergesundheit, überreicht.
Es hat Tradition in Oberhausen, dass Sponsoren die Frühjahrsputz-Aktion mit Geld- oder Sachspenden unterstützen. Mit den Spendengeldern wird jedes Jahr eine soziale und/oder caritative Einrichtung in Oberhausen unterstützt. Alle Teilnehmer leisten somit nicht nur einen wichtigen Beitrag zur Sauberkeit in unserer Stadt, sondern engagieren sich gleichzeitig für ein soziales Projekt.
Die Sachspenden wie zum Eintrittskarten werden unter allen Teilnehmern verlost.
4
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.