Brand im Müllbunker

Anzeige

Oberhausen. Früher Alarm - am Freitagmorgen rückte um 7.58 Uhr der Löschzug der Feuerwache 1 zu einem Brand im Müllbunker der Müllverbrennungsanlage aus. Die Einsatzkräfte stellten fest, dass der Müllbunker bereits auf einer Breite von circa 20 Meter im Vollbrand stand.

Daraufhin wurde der Löschzug der Feuerwache Sterkrade und der Direktionsdienst zur Einsatzstelle alarmiert. Gleichzeitig wurde eine sogenannte „Tagesalarmierungsgruppe“ der Freiwilligen Feuerwehren Mitte und Süd zur Feuerwache 1 alarmiert.

Durch den Einsatz von festmontierten Wasserwerfern im Müllbunker sowie insgesamt vier B-Rohren und 2 C-Rohren durch die Feuerwehr wurde der Brand bekämpft. Ein Verbindungsmann der Feuerwehr koordinierte die Löscharbeiten mit den notwendigen Maßnahmen der Mitarbeiter der Müllverbrennungsanlage in der Leitwarte.
Nur durch die sehr gute Zusammenarbeit zwischen der GMVA und der Feuerwehr sowie des funktionierenden Sicherheitskonzeptes konnte der Brand schnell unter Kontrolle gebracht und schlimmeres verhindert werden.

Vier Stunden Löscharbeiten

Die Löscharbeiten dauerten insgesamt fast 4 Stunden und mussten ausschließlich unter schweren Atemschutz durchgeführt werden. Hierbei wurden die Einheiten der Berufsfeuerwehr tatkräftigt durch die Kollegen der Freiwilligen Feuerwehr unterstützt.
Die Feuerwehr war mit insgesamt 48 Einsatzkräften vor Ort.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.