Fachkräfte für die Pflege

Anzeige
3

Oberhausen. 46 Altenpflegeschüler/-innen konnten im Rahmen einer kleinen Feierstunde ihr Zeugnis in Empfang nehmen.

Über ihren Erfolg freuten sich: Cornelia Bärz, Sarah Behmenburg, Marina Bredendick, Christopher Dembski, Lisa Döltgen, Sebastian Forster, Janina Grensmann, Maren Köhler, Vanessa Kratzenberg, Mandy Labitzki, Paola Likova, Aylin Ocak, Hayel Özkaplan, Sina Pohl, Angela Rauecker, Claudia Rockenfeller, Kevin Rogmann, Daria Romanienko, Nadine Schejka, Celina Schmidt, Stephan Wulf, Eva-Maria Zappe, Adriana Zigmund, Mandy Biens, Lisa Corbey, Florian Czapinski, Lisa Dobmeier, Sven Effendi, Tatjana Fiest, Julia Hampel, Frank Hartmann, Mandy Heiligenstadt, Lars Kalenberg, Michelle Kloß, Egolf Much, Sebastian Müller, Lisa Nowak, David Pannwitz, Ewelina Pokrywa, Vivien Schuster, Dennis Steininger, Frederic Stobbe, Jenny Swienty, Stefanie Wangler, Sabrina Weirauch sowie Yasimin Zorlu.

Schnell in den Arbeitsalltag


Auch in diesem Jahr ließen es sich die Kooperationsbetriebe, die für den praktischen Teil der Altenpflegeausbildung zuständig sind, nicht nehmen, ihre Auszubildenden am letzten Schultag zu begleiten und persönlich zur bestandenen Abschlussprüfung zu gratulieren.
Für die meisten von ihnen beginnt bereits am nächsten Tag der Arbeitsalltag im eigenen Ausbildungsbetrieb. Hier werden die frisch gebackenen Altenpfleger/-innen dringend gebraucht. Wie schwierig es ist, gut qualifiziertes Personal zu finden, ist mittlerweile hinreichend bekannt. So konnten die Absolventen, die nicht vom eigenen Ausbildungsbetrieb übernommen wurden, häufig zwischen 3 oder 4 angebotenen Stellen auswählen.

Interessierte Bewerber/-innen erhalten weitere Informationen unter 0208 820 690
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.