Geschwisterpaar festgenommen

Anzeige

Reisende Diebesbanden sind ein großes Problem für die Sicherheitskräfte. Sei es bei Wohnungs- oder Geschäftseinbrüchen, aber auch in Einkaufszentren.

Gestern (15.3.) endete der Beutezug für ein Geschwisterpaar aus Montenegro zunächst in einem Centro-Parkhaus und dann im Polizeigewahrsam.

Zur Mittagszeit hatten sich der 28jährige Mann und seine ein Jahr jüngere Schwester ein Bekleidungsgeschäft im Centro für einen gut vorbereiteten Diebeszug ausgeguckt. Der Mann hatte dafür einen besonders präparierten Nierengurt unter seiner Oberbekleidung versteckt. Darin verbarg er mehrere Pullover, die er zusammen mit seiner Komplizin vorher in dem Bekleidungsgeschäft zurecht gelegt hatte. Die Diebstahlssicherungen hatten sie von den etwa 600 Euro teuren Kleidungsstücken entfernt.

Mitarbeiter hatte das diebische Pärchen aber im wahrsten Sinne des Wortes bereits auf dem Schirm. An den Monitoren der Überwachungskameras verfolgten sie genau die Tat und informierten sofort die Centro Security Mitarbeiter.

Als die Diebe das Geschäft verließen, folgten ihnen die Mitarbeiter. Auf dem Weg zu einem Parkhaus sprachen sie das Pärchen an. Der Mann stieß einen Mitarbeiter weg und wollte flüchten. Dem leicht verletzen Mitarbeiter und seinem Kollegen konnte der Montenegriner aber nicht entkommen. Sie hielten das Pärchen fest und informierten die Polizei.

Beide Beschuldigten haben in Deutschland keinen festen Wohnsitz und waren in der Vergangenheit bereits im Zusammenhang mit der Begehung von Eigentumsdelikten in Erscheinung getreten. Heute haben sie einen Termin beim Haftrichter.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.