Kinder die mit Büchern aufwachsen lesen besser

Anzeige
So sollte es sein: Die Kinder lauschen voller Spannung den abenteuerlichen Geschichten die ihnen vorgelesen werden. (Foto: Hadasch)
Gespannt verfolgt Linus jedes einzelne Wort was seine Mama ihm vorliest. „Und, was findet Pitzi da im Keller?“, fragt sie. „Ein Monster“, weiß der dreijährige Geschichtenliebhaber und zeigt auf das farbenfrohe Kinderbuch mit dem Titel „Apfelsaft holen“.

Dieses Kinderbuch ist ab sofort gemeinsam mit anderen Materialien sowie einer Anleitung zum „richtigen“ Vorlesen in einer Lesetasche für Kinder ab drei Jahren, in der Stadtbibliothek sowie in den Stadtteilbibliotheken in Osterfeld und Sterkrade erhältlich. „Im Rahmen der Aktion ,Lesestart- Drei Meilensteine für das Lesen´ wurden schon vor knapp zweieinhalb Jahren Lesetaschen an einjährige Kinder und ihre Eltern verteilt. Damals erhielten die Kinder das Lesestart-Set noch bei der U6-Vorsorgeuntersuchung beim Kinderarzt“, erklärt Hans-Dietrich Kluge-Jindra, Bibliotheksleiter.

„Jetzt ist die zweite Etappe erreicht, sodass wir weitere Lesetaschen für Kinder ab drei Jahren bereitstellen. Hier gibt es wieder ein tolles Kinder-Bilderbuch sowie Infomaterial. Mit dem Gutschein der ersten Lesetaschen kann man sich die zweite hier in der Stadtbibliothek im Bert-Brecht-Haus abholen. Selbstverständlich ist dieses Angebot kostenlos und wir weisen auch niemanden ab, der keinen Gutschein vorweisen kann“, so Christina Liedtke, Verantwortliche in der Kinderbibliothek.

1.600 Taschen für ein Jahr

„Wir freuen uns, dass seit Ende November schon 17 Folgetaschen rausgegangen sind. In Sterkrade sind es bisher sieben Taschen. Das Projekt scheint wirklich gut angenommen zu werden“, berichtet Liedtke weiter.
Es sei immer sehr wichtig, dass die Eltern die Tasche in der Bibliothek abholen kommen, denn dann können sie die vielfältigen Angebote kennenlernen, erklären die Verantwortlichen. „Erst vor ein paar Tagen habe ich einer jungen Mutter die Lesetasche übergeben. Sie war so begeistert von unserer Bibliothek und unserer Kinderabteilung dass sie ihr Kind direkt, kostenlos, hier anmeldete. Das ist der denkbar beste Zugang für Kinder um an´s Lesen herangeführt zu werden.“
„Sinn dieser bundesweiten Aktion ist es den Eltern klar zu machen, dass Kinder, die mit Büchern und Geschichten aufwachsen, besser Lesen lernen und auch wesentlich mehr Spaß daran haben“, weiß Kluge-Jindra.

Vielfältige Angebote in den Bibliotheken

Die Bibliotheken in Oberhausen haben sich zahlreiche Veranstaltungen rund ums Vorlesen überlegt. Immer beliebt ist das „Erzählen mit Wichteln“ für Kinder unter drei Jahren mit Begleitung in der Kinderbibliothek, Langemarktstraße 19. Der nächste Termin ist am Donnerstag, 12. Dezember, von 11 bis 11.45 Uhr. Die Leseräuber treffen sich zum zweisprachigen Vorlesen jeden vierten Dienstag im Montag. Das nächste Mal am 28. Januar, um 16.30 Uhr, ebenfalls in der Stadtbibliothek. In Osterfeld gibt es zusätzlich die Möglichkeit den Lesepiraten-Club jeweils am ersten Donnerstag des Monats ab 16 Uhr in der Stadtteilbibliothek zu besuchen. „Ein Higlight ist das Bilderbuchkino in der Sterkrader Stadtteilbibliothek. Die Kinder haben immer riesiegen Spaß“, freut sich Monika Altena, Leiterin der Stadtteilbibliothek in Sterkrade. „Wir hoffen das es so bleibt.“

HINTERGRUND:

- Das Bundesministerium für Bildung und Forschung finanziert die Aktion .
- Die Stiftung Lesen ist mit der Durchführung betraut.
- Die kostenlosen Lesetaschen sind außerdem in den Stadtteilbibliotheken in Osterfeld und Sterkrade erhältlich.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
3 Kommentare
62.149
Bruni Rentzing aus Düsseldorf | 11.12.2013 | 08:05  
2.627
Daniela Neumann aus Oberhausen | 11.12.2013 | 11:31  
62.149
Bruni Rentzing aus Düsseldorf | 11.12.2013 | 20:24  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.