Licht im "Duett"

Anzeige
Oberhausen: Verein für aktuelle Kunst/Ruhrgebiet e.V. | ....am Freitag, den 19.11.2015, konnte ich dem Aufbau der Lichtinstallation der Künstler Bruno Gronen und Anke Schulte-Steinberg im Verein für aktuelle Kunst/ Ruhrgebiet e.V. beiwohnen.

Beide Künstler werden ab 05.12.2015 die alljährliche Winterinstallation in der Vereinshalle auf dem Gelände des Zentrums Altenberg bespielen.


Seit vielen Jahren arbeiten die Künstler mit dem Medium "Licht" in
verschiedensten Formen, sei es mit Leuchtstoffröhren, Strahlern oder
modernen LED Lichterketten. Dabei werden Alltagsgegenstände wie Plastikeimer, Leitern oder Holzleisten mit eingesetzt, um der Szenerie, welche auf den Raum abgestimmt ist, eine Bedeutung zu geben und diese im wahrsten Sinne des Wortes zu erleuchten.


Bruno Gronen studierte an der Akademie der Künste in München von 1958 -1962.
Er lebt und arbeitet heute in Köln und ist nicht nur Lichtkünstler, sondern auch Maler, Zeichner und Objektkünstler.
Diese gesamten Fähigkeiten lassen seine Lichtkunst erklären, denn er kann in einen
Raum hineinsehen, Licht- und Schattenwirkungen verifizieren, die Anordnung der Gegenstände bestimmen, eine Gesamtkonstruktion gedanklich vor sich sehen, welche er dann in die Realität umsetzt.

Ebenso, arbeitet die in Erkrath lebende Künstlerin Anke Schulte-Steinberg, jedoch sind bei ihr Leuchtstoffröhren das Medium, um die Transparenz und Sichtbarkeit eines Raumes anders erscheinen zu lassen.
Das Lichtvolumen, welches Schatten wirft, muss genau bestimmt werden.
Sie konnte in der Vergangenheit mit ihren "Schattenmaschinen" den Betrachter in eine
andere Welt ziehen und durch verschiedene Blickwinkel erkennbare Kunst
zeigen, welche nur durch Licht und Schatten entstand.

So wird die gemeinsame Lichtinstallation in der Halle des Vereins zu einer Symbiose, zu einem Highlight. Sie haben die Möglichkeit, allerdings nur am 05.12.2015, die Lichtinstallation auch im Innenraum zu betrachten. Danach kann man sich das Gesamtkunstwerk bis zum 14.02.2016 nur noch von außen- durch die Fenster- jeden Abend ab Eintritt der Dämmerung bis 24 Uhr betrachten.

Die Eröffnung ist am 05.12.2015 um 17 Uhr.
Dr. Wilfried Darlath, 2.Vorsitzender des Vereins wird Sie begrüßen und
Dr. Gerhard Kolberg, Kunsthistoriker aus Bonn, wird einleitende Worte zur Ausstellung sprechen.

Für das leibliche Wohl ist z.B. mit Glühwein und allerlei Gebäck gesorgt.
Sie sind herzlich mit ihren Familien, Freunden und Bekannten eingeladen.

Adresse des Vereins:
Verein für aktuelle Kunst/Ruhrgebiet e.V.
Zentrum Altenberg
Hansastraße 20
46049 Oberhausen
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.