Mein Eindruck als junges Mädchen..

Anzeige
Als geborenes Ruhrpottkind, habe ich zum Mauerfall selbst und den Emotionen damals nichts beizutragen.
Allerdings erinnere ich mich, gerade noch mit meinem Vater zusammen, an die Zeit, als mein Vater noch berufstätig als Dachdecker auf Montage ging.
Er musste eine ganze Weile in die damalige DDR, Nordhausen, Schmalkalden um dort die Dächer des Hellwegunternehmens einzudecken. http://garten-und-grillen.de/hellweg/

Anfangs sind sie mit dem Auto dort hin, später mit dem Zug.
Einmal wurde ihm von der Schupo im Zug ein Film aus seinem Fotoapparat genommen, weil er verbotenerweise Fotografiert hat. Eine dicke Strafe war auch fällig.
Später sind sie von Dortmund aus geflogen. Wir nannten das Flugzeug, eine kleine Maschine, immer Nevercomebackairline.

Da er meist sehr lange dort war, besuchten meine Mutter,mein Bruder und ich ihn.
Der Gedanke an die Grenzstation, wo man sein Visum beantragen musste, löst noch heute irgendwie Unbehagen aus.
Wir waren damals auf dem Alexanderplatz. Später wollten wir was essen gehen. Die Lokale waren leer. Rein durften wir trotzdem nicht.

Bei diesem Besuch sind damals die Mauerfotos entstanden. Das Foto vom Alexanderplatz und Ost/West stammen von April diesen Jahres.
1
8
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
4 Kommentare
25.060
Armin von Preetzmann aus Castrop-Rauxel | 02.10.2014 | 20:32  
11.485
Nicole Deucker aus Oberhausen | 02.10.2014 | 22:22  
48.186
Luzie Schröter aus Fröndenberg/Ruhr | 03.10.2014 | 09:44  
11.485
Nicole Deucker aus Oberhausen | 03.10.2014 | 18:08  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.