Oberhausener Schätzchen - die Zweite

Anzeige
Oberhausen: Oberhausen | Zum zweiten Mal nach dem Debüt im letzten Jahr rollen in diesem Jahr die „Oberhausener Schätzchen“ nach Sterkrade. Am Samstag, 30. August, ab 10 Uhr sind außergewöhnliche Fahrzeuge - vom Oldtimer bis zum individualisiertem Youngtimer, vom Unimog über das Motorrad bis zum Trecker - wieder aufgerufen, zum Sterkrader Tor zu kommen. So soll demonstriert werden, welche Schätze sich so in hiesigen Garagen und Hallen verbergen.
Der Schatz unter den Schätzchen im letzten Jahr - gemessen am Publikumsinteresse - war ein VW Käfer. In diesem Jahr ist dieses Fahrzeug allerdings nicht zu bestaunen.
Thomas Rutert erbte den 1957 gebauten Wagen. Gerade der verfallene Zustand dieses Fahrzeugs sorgte für einen gewaltigen Zulauf. „Ich habe die Geschichte zu diesem Auto bestimmt ein Dutzend Mal erzählen müssen“, so Rutert vor Jahresfrist. Aufgrund der großen Resonanz überlegte er, entgegen ursprünglicher Planungen den Käfer in seinem jetzigen Zustand zu belassen: „Es stellt sich sicher die Frage, wie man ihn entsprechend konserviert und wo man ihn unter Umständen ausstellen könnte.“
Eine Wiederbelebung jedenfalls wäre eine Mammutaufgabe, so zeigte sich das Krabbeltier als ein beeindruckendes Dokument eines mehr als drei Jahrzehnte währenden Dornröschenschlafs.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.