PKW-Brand auf der Hügelstraße

Anzeige

Die Leitstelle der Feuerwehr Oberhausen wurde am Montag, 1. Mai, um 12.43 Uhr über einen brennenden PKW auf einem Garagenhof an der Hügelstraße informiert. Da sich noch eine Person im PKW befinden sollte, wurde neben dem Löschzug und dem Notarzt der Feuerwache 2 in Sterkrade der Direktionsdienst alarmiert.

Als die ersten Rettungskräfte an der Einsatzstelle eintrafen brannte der PKW bereits in voller Ausdehnung. Eine Person lag mit schweren Verbrennungen neben dem PKW und wurde sofort vom Rettungsdienst der Feuerwehr und vom Notarzt medizinisch versorgt.
Die schwerverletzte Person wurde anschließend mit einem Rettungshubschrauber in die Unfallklinik nach Duisburg-Buchholz geflogen. Insgesamt fünf Personen, die
den schrecklichen Unfall unmittelbar beobachteten, mussten von einem Notfall-Seelsorger der Feuerwehr betreut werden.
Durch den brennenden Kraftstoff, der aus dem aufgerissenen Kraftstofftank lief, drohte der Brand auf ein benachbartes Wohnhaus überzugreifen. Durch den massiven Einsatz mit einem C-Rohr und mit zwei Schaumrohren konnte der Brand unter Kontrolle gebracht, und ein Übergreifen auf das Wohnhaus verhindert werden.
Die Ursache des Unfalls wird von der Polizei ermittelt. Die Feuerwehr war mit insgesamt 22 Einsatzkräften vor Ort.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.