Rasierklingen in der Mettwurst

Anzeige
Foto: Polizei
Am Mittwoch, 2. März, ging eine Oberhausenerin mit ihrem Hund in der Parkanlage hinter der Gesamtschule an der Schmachtendorfer Straße "Gassi". Am Zugang zu den Turnhallen wurde der Hund plötzlich unruhig und fing an zu bellen. Durch das ungewohnte Verhalten ihres Vierbeiners, schaute die Frau genauer hin und fand zwei Mettwurststücke, in denen Rasierklingen eingedrückt waren.
Sofort begab sie sich mit der gespickten Wurst zur Polizeiwache Schmachtendorf. Bei einer weiteren Absuche des Geländes fand der Kommunale Ordnungsdienst noch zwei weitere präparierte Wurststückchen.
Die Polizei bittet Hundebesitzer besonders vorsichtig und aufmerksam zu sein, wenn sie mit ihrem Vierbeiner spazieren gehen.
Falls Sie weitere Wurststücke auffinden, melden Sie dies bitte umgehend der Polizei. Zeugen, die Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, diese unter Tel. 8260 oder poststelle.oberhausen@polizei.nrw.de zu melden.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.