Schwerer Verkehrsunfall mit PKW

Anzeige
Foto: Feuerwehr

Am frühen Sonntagmorgen wurden die Einheiten der Feuerwehr Oberhausen
zu einem schweren Verkehrsunfall auf der Ripshorster Straße alarmiert.
Dort ist aus ungeklärter Ursache ein PKW von der Fahrbahn abgekommen,
hat dabei ein Geländer durchbrochen, ist auf die anliegenden
Bahngleise gestürzt und auf dem Dach zum Liegen gekommen.



Ein Lok-Führer eines herannahenden Güterzuges konnte nicht mehr rechtzeitig
bremsen und schleifte den PKW circa 50m über die Gleise. Ob sich noch
Personen im PKW befanden, war zu diesem Zeitpunkt nicht bekannt.
Die Feuerwehr rückte mit dem kompletten Löschzug, einem Rüstwagen,
zwei Rettungswagen, einem Notarzt und dem Direktionsdienst zur Einsatzstelle
aus. Zeitgleich wurde der Notfallmanager der Deutschen Bahn alarmiert.
Nach der ersten Erkundung befanden sich keine Personen im verunfallten
PKW. Die Einsatzstelle wurde großräumig ausgeleuchtet und der gesamte
Bahnbereich sowie die angrenzenden Böschungen mit Wärmebildkameras
durch Feuerwehr und Polizei nach Personen abgesucht. Dabei wurden die
Einheiten durch einen Polizeihubschrauber aus der Luft unterstützt.
Es konnten keine verletzten Personen aufgefunden werden.
Die Polizei hat die Ermittlungen des Unfallhergangs aufgenommen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.