Umbau neigt sich dem Ende- Parkplatz am Bero Zentrum kann genutzt werden

Anzeige
Das neue Parkhaus sorgt für zentrale und überdachte Parkmöglichkeiten. (Foto: Peter Hadasch)
Oberhausen: Bero Zentrum | Größer, moderner und einladender- so soll sich das Bero Zentrum präsentieren, wenn die Baumaßnahmen, die seit Mai 2013 laufen, planmäßig bis Anfang 2014 fertiggestellt werden.

Über 21.000 Kunden im Monat suchen das zentrale Einkaufszentrum auf, sei es zum Wocheneinkauf, Bummeln oder um die ein oder andere Dienstleistung in Anspruch zu nehmen. Das Bero Zentrum an der Concordiastraße 32 ist für viele Oberhausener eine beliebte Einkaufsmöglichkeit.

Zusätzliche 18.000 Quadratmeter Verkaufsfläche

Auf die bisher rund 20.000 Quadratmeter Nettoverkaufsfläche sollen nach Abschluss der Baumaßnahmen weitere 18.000 Quadratmeter folgen. Für die Anzahl der Einzelhändler bedeutet das einen Anstieg von derzeit rund 70 Betreibern auf über 100 Geschäfte.
„Bisher konnten wir unseren Kunden knapp 1400 kostenfreie Parkplätze zur Verfügung stellen, diese befanden sich entweder am Süd-Eingang, Ost-Eingang oder Nord-Eingang. Den ersten Bauabschnitt haben wir auch bereits fast vollständig abschließen können, denn unser neues Parkhaus im Bereich der Förderturmstraße kann schon genutzt werden“, erzählt der Zentermangager Thomas Wiess-Micheel. „Jetzt hat man sogar den Vorteil in einem überdachten Bereich zu stehen wenn es schneit oder regnet.“

Neubau Parkhaus: Derzeit 400 überdachte Parkmöglichkeiten

Bisher kann das komplette Erdgeschoss des Parkhauses genutzt werden. Einige Markierungs- und Betonarbeiten müssen noch durchgeführt werden, doch dies tut der Nutzung keinen Abbruch.
„Mit diesem Parkhaus haben wir eine zentrale Parksituation bezwecken wollen. So stehen uns bei Fertigstellung rund 1350 Parkplätze zur Verfügung. Sollten diese nicht ausreichen, so gäbe es immer noch die Möglichkeit zum Aufstocken, sodass man auf das Erdgeschoss und die erste Etage des Parkhauses eine zweite Etage setzt“, weiß Wiess-Micheel.

Investitionen: Rund 35 Millionen Euro

Rund 35 Millionen Euro investierte man in den Straßenbau, das Parkhaus, Modernisierungsarbeiten und in den Zenterausbau.
„Der Schilderwald rund um die Baustelle wird vorerst bleiben müssen“, gibt der Zentermanager zu. „Desweiteren muss nboch die Busspur an der Concordiastraße gezogen werden, sodass wir eine Freigabe seitens der Stadt in den kommenden Tagen erwarten.“
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.