Unfall bei Neuschnee endet glimpflich

Anzeige
Foto: Feuerwehr

Am ersten Advent kam ein Autofahrer um kurz nach 10 Uhr zwischen der
Anschlussstelle Oberhausen-Königshardt und dem Autobahndreieck
Bottrop in Fahrtrichtung Hannover bei Neuschnee ins Schleudern,
touchierte die Leitplanke und kollidierte mit einem LKW.

Der Fahrer desPKW verletzte sich durch den Unfallhergang glücklicherweise nur leicht und

wurde bis zum Eintreffen der Rettungskräfte von Ersthelfern versorgt.Anschließend kam er zur weiteren Behandlung in ein nahegelegenes
Krankenhaus.

In Folge des Unfalles trat eine größere Menge Betriebsstoffe aus denbeteiligten Fahrzeugen aus. Während der Arbeiten der Feuerwehr mussten
aus diesem Grund zwei Fahrspuren vollständig gesperrt werden, wodurch
trotz des geringen Verkehrsaufkommens am Sonntagvormittag ein
Rückstau von bis zu 6 km entstand.

Für die medizinische Versorgung des Fahrers, das Sicherstellen desBrandschutzes und die technische Hilfe bei der Beseitigung der
Verkehrsgefahren war die Feuerwehr Oberhausen von 10.15 Uhr bis
12.30 Uhr mit zeitweise 18 Rettungskräften im Einsatz.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.